Ratgeber

Kräuter & Gemüse

Kräuter & Gemüse – schnellwachsende Pflanzen für den Garten

Gemüse aus dem eigenen Garten schmeckt besonders gut. Wir verraten euch, welche Kräuter und Gemüsesorten schnell wachsen und zeitnah auf eurem Teller landen.

Kräuter schneiden
© Pixabay.com

Schnelle Ernteerfolge – diese Kräuter und Gemüsesorten wachsen besonders schnell

Gemüse aus dem eigenen Garten – das schmeckt nicht nur besonders lecker, sondern ist auch günstiger und ökologischer. Außerdem macht es durchaus auch Spaß, in der Erde zu wühlen und dabei zuzuschauen, wie aus kleinen Trieben große Pflanzen werden, die dicke Früchte tragen. Klar, ein bisschen Arbeit ist das schon, aber es kann sich lohnen. Wer es eilig hat und nicht monatelang darauf warten will, reifes Gemüse oder Kräuter zu ernten, kann sich entspannen: Es gibt viele gesunde Leckereien, die super schnell wachsen. Wir verraten euch, bei welchen Kräutern und Gemüsesorten ihr euch auf schnelle Ernteerfolge freuen könnt.

Schnelles Gemüse, schnelle Ernte: Die richtige Sorte macht den Unterschied

Es kann durchaus einen Unterschied machen, zu welcher Gemüsesorte ihr greift. Informiert euch am besten direkt beim Gemüsebauern, welche Sorten schnell wachsen und welche etwas länger brauchen. Dann gibt es auch keine negativen Überraschungen und ihr könnt Kräuter und Gemüse auch wirklich schon nach kurzer Reifezeit ernten.

- Blattgemüse: Vor allem Babyspinat wächst schnell. Schon nach etwa einem Monat könnt ihr ihn ernten und leckere Salate oder auch warme Gerichte zaubern. Auch Kopfsalat wächst so schnell und schmeckt aus dem eigenen Anbau gleich noch besser. Auch aromatischer Rucola zählt zu den schnellwachsenden Gemüsesorten.

- Frühlingszwiebeln: Diese Lauchgewächse sind wahre Allrounder in der Küche. Während die grünen Blätter wie Schnittlauch auch lecker aufs Brot schmecken, sind die weißen Knollen wie Zwiebeln zu verwenden. Mit ein bisschen Glück können die selbstgezüchteten Frühlingszwiebeln schon nach drei Wochen geerntet werden. Übrigens: Aus dem Rest der Knollen und der Wurzel könnt ihr euch unkompliziert neues Gemüse heranzüchten.

- Babymöhren: Klassische Mohrrüben brauchen knapp zwei Monate zum Reifen. Nur etwa die Hälfte dieser Zeit benötigen Babymöhren. Weiterer Pluspunkt: Die Anzucht und Pflege ist denkbar unkompliziert: Einfach die Samen auf der Erde ausstreuen und feucht halten.

- Rettich: Je nach Sorte können Rettiche das ganze Jahr über angebaut werden – und das sowohl im Garten als auch auf dem Balkon. Allerdings verlängert sich die Reifezeit in Richtung Winter. Dann kann es auch mal zwölf Wochen dauern, bis er erntereif ist. Früher im Jahr dauert es etwa zwei Monate.

- Radieschen: Die roten Knollen des Radieschens sind mit den Rettichen verwandt, sind aber deutlich schneller erntereif. An einem leicht schattigen Ort, an dem die Sonne nicht so knallt, gedeiht das knackige Gemüse besonders gut. Achtet dabei auf eine ausreichende Wasserzufuhr, sonst trocknen Radieschen aus, verholzen und werden sehr scharf.

Schnellwachsende Pflanzen – Kräuter für den Garten und den Balkon

Nicht nur klassische und ausgefallene Gemüsesorten können im eigenen Garten angebaut werden, auch verschiedene Kräuter wachsen schnell. Der Vorteil: Sie können teilweise nicht nur im Garten, sondern auch bei geringen Platzverhältnissen auf dem Balkon oder sogar auf der Fensterbank wachsen . Versucht es doch zum Beispiel mal mit:

- Kresse

- Senf

- Dill

- Kerbel

- Schnittlauch 

Ideal für einen zweiten Ernteerfolg: Schnell wachsende Gemüsesorten

Da Kräuter und einige Gemüsesorten so schnell wachsen, sind sie ideal, um im Beet auch erst relativ spät im Jahr gesät zu werden. Wenn also die erste Fuhre Gemüse geerntet ist, können diese Sorten auch im Juli noch ins Beet. Lasst euch die schnellwachsenden Pflanzen aus dem eigenen Garten oder vom Balkon schmecken!

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden