- Bildquelle: Pixabay.com © Pixabay.com

Saisonales Gemüse für den ganzen Sommer 

Im Juli startet die Gemüse-Saison voll durch, denn dann zeigt sich die Natur von ihrer besonders spendablen Seite. Mangold, viele verschiedenen Salate, Champignons, Bohnen und Co. eignen sich als Beilage fürs Mittagessen ebenso wie für leichte Salate zum Abendbrot oder als „Can do“ für die nächste Grillparty . Die Sommer-Klassiker: Brokkoli, Kartoffeln, Kopfsalat, Gurke und Zucchini. Übrigens können Sie im eigenen Garten auch wunderbar Salat selber pflanzen . Wie’s geht, verrät der SAT.1 Ratgeber.

Saisonkalender: Welches Gemüse im Juli neu ist

Auch wenn an heißen Tagen der Appetit oft nicht allzu groß ist – Abwechslung auf dem Speiseplan ist auch jetzt wichtig. Leichte Gemüse-Gerichte sind dann perfekt. Wie wäre es zum Beispiel mit etwas Lauch als Beilage zu Kartoffeln und Fisch? Das grün-weiße Gemüse hat nur wenige Kalorien und liegt nicht so schwer im Magen wie beispielsweise Pilze. Ein genauso leckeres Gemüse im Juli und in unterschiedlichen Geschmacksvarianten erhältlich: Paprika. Sie lässt sich wunderbar in den Salat schnippeln, mit anderem Gemüse, Hackfleisch oder Couscous füllen oder für Suppen verwenden – entscheiden Sie selbst!

Ebenfalls on top zum Saisonkalender für Gemüse im Juni kommen im Juli noch Radicchio, Rettich und Staudensellerie. Wem diese Gemüsesorten nicht schmecken, dem sind Tomaten vielleicht lieber. Die saftigen roten Früchte können Sie übrigens – bei geeigneten Licht- und Wärmeverhältnissen – auch wunderbar im Garten oder auf dem Balkon selbst anbauen. Dann schmeckt das Gemüse besonders gut. Kühl gelagert, hält es sich voll ausgereift maximal zwei Wochen. Tipps, wie Sie ein Tomatenhaus selber bauen , gibt’s hier.

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus