Teilen
Merken
17:30 SAT.1 Bayern

Fahrrad der Zukunft? Radl-Macher baut besonderes E-Bike

05.03.2021 • 17:30

Der Fahrrad-Tüftler vom Tegernsee - der 71-jährige Franz Zehendmaier aus dem oberbayerischen Kreuth nutzt die Lockdown-Zeit und hat ein innovatives E-Bike entworfen.

Radl-Macher baut besonderes E-Bike

250 Watt - 36 Volt Motor.
Das Dreiradlfahrzeug mit Sitz von Franz Zehendmaier.
Exzellente Kurvenlage trotz Schnee und Enkelkinder vorne drin.
Geeignet für den Radlweg.

FRANZ ZEHENDMAIER, Lockdown Tüftler
"Das ist ein ZE Mobil, das heisst Zukunftselektromobil und das kann man zu zwei fahren, mit einem Erwachsenen oder Kindern vorne drin. Oder man kann einen Kasten vorne dran machen, damit man Lasten transportieren kann."
 

Vor elf Jahren hat der 71-Jährige bereits den Bundes Innovationspreis für Elekromobilität bekommen.
 

FRANZ ZEHENDMAIER, Radlmacher
"Kunden von mir von meinem Radlgeschäft haben gesagt, mach doch mal einen Sitz drauf auf den Roller, dann kann man auch mal rasten oder laufen lassen. Radl mit Motor gibts ja genügend, Pailac, aber nicht mit diesem tiefen Einstieg, keine 15 Zentimeter vom Boden weg, kann sogar jemand mit zwei steifen Füssen aufsteigen."

Nachhaltige Materialien aus der Region, Elektromotor und sogar Solardach in Planung.
Lockdown Langeweile?
 

FRANZ ZEHENDMAIER, Lockdown Tüftler
"Mir gefällt die Bastlerei, das ist mein Hobby, das ist mein Beruf. Und wenn ich so weiter machen kann und alles machen kann, was ich noch vor hab, dann werde ich 120 Jahre alt."

Ganz im Sinne von Steffi und Moni.   
Denn Opa Franz fährt mit beiden weiter Probe - bis es auf den Markt kommt.