Teilen
Merken
17:30 SAT.1 Bayern

Kriminalstatistik in Bayern: Weniger Diebstähle, mehr Internetbetrug

08.03.2021 • 17:30

Bayern bleibt laut Kriminalstatistik das sicherste Bundesland in Deutschland. Die Zahl der Ladendiebstähle und Wohnungseinbrüche geht deutlich zurück. Die Internetkriminalität nimmt dagegen zu.

Kriminalstatistik in Bayern

Weniger Ladendiebstähle
Weniger Einbrüche,
Eigentlich eine gute Bilanz:
Die Kriminalitätsbelastung in Bayern ist auf dem niedrigsten Stand seit 41 Jahren.
Aber die Zahl der Sexualstraftaten stieg deutlich an.

Während es 2019 rund 9000 Straftaten gegen die Sexuelle Selbstbestimmung gab waren es im vergangenen Jahr knapp 11.200. Ein Anstieg um 23,7 Prozent.

JOACHIM HERRMANN, Innenminister:
"Die Zunahme im Bereich der Straftaten gegen die sexuellen Selbstbestimmung liegt vor allem im Bereich der Kinderpornographie, Kinderpornographie nicht im klassischen Sinn mit irgendwelche Schriften sonder inzwischen vor allen Dingen im Internet."

Das Internet ebnet auch Betrügern immer mehr Möglichkeiten.

Die Cyberkriminalität ist Laufe eines Jahres von gut 29.700 Fällen auf 35.650 Fälle im letzten Jahr gestiegen. Ein Plus von 20 Prozent.

JOACHIM HERRMANN, Innenminister:
"Das ist in diesem pandemiegeprägten Jahr noch stärker geworden und es haben immer mehr Täter versucht, hier im Internet Straftaten zu begehen, Betrügereien, beispielsweise bestellte Ware nicht zu liefern oder gelieferte Ware nicht zu bezahlen, je nach Standpunkt des jeweiligen Täters."

Helfen sollen jetzt Spezialfahrzeuge: Dieses rollende IT-Forensiklabor ist laut Polizei deutschlandweit einmalig. Es soll Computer und Handydaten schneller auswerten und Cyberkriminellen das Leben schwer machen.

Weitere Videos