Anzeige

Fernandas "Bolo De Maçã - Brasilianischer Apfelkuchen"

© sat1.de

Marzipan-Biskuit mit Rum-Karamell-Äpfeln im Quarkbett & Beeren-Dekor.

Anzeige

Fernandas Brasilianischer Apfelkuchen "Bolo De Maçã ": Rezept und Zubereitung

  • Zubereitungszeit 45 Min

1

FÜR DEN MARZIPAN-BISKUIT-BODEN

170 g

Zucker

60 g

Marzipan

8

Eier

1 Prise

(n) Salz

0.5

Vanilleschote (Mark)

0.5

Orange (Abrieb)

170 g

Mehl

50 g

Weizenpuder

2

FÜR DIE RUM-KARAMELL-ÄPFEL

300 g

Äpfel (z.B. "Elstar")

50 g

Butter

100 g

Puderzucker

200 ml

Rum

1 Prise

(n) Tonkabohne

3

FÜR DIE QUARKMASSE

500 g

Quark

125 g

Zucker

2

Eier

75 g

Grieß

1 Prise

(n) Salz

1 Prise

(n) Orangenabrieb

200 g

Sahne, geschlagen

1 Prise

(n) Tonkabohne

4

FÜR DIE DEKORATION

50 g

frische Himbeeren

50 g

frische Blaubeeren

100 g

frische Erdbeeren

1 Stängel

frische Johannisbeeren

1

Apfelscheibe

80 g

Puderzucker

100 g

Schokoraspeln, weiß

Backzeit: 15 Minuten (Biskuitboden)/ 20 Minuten (Quarkmasse)

Temperatur: 180°C Ober-/Unterhitze (Biskuitboden)/ 200°C Ober-/Unterhitze (Quarkmasse)

Backform: 1x Ø 20cm Backring

Schritt 1: Marzipan-Biskuit-Boden

Den Zucker, das Marzipan und ein Ei mit einem Schneebesen in einer Schüssel glattrühren. Nun etwas Wasser dazugeben, sodass eine homogene Masse entsteht.

Danach das Vanillemark, den Orangenabrieb, die restlichen 7 Eier und eine Prise Salz mit der Eier-Marzipan-Zucker-Masse in der Küchenmaschine schaumig schlagen.

Anschließend das Mehl und das Weizenpuder sieben und von Hand unter die schaumige Masse heben. Nun den fertigen Teig in den Backring füllen und bei 180°C für ca. 15 Minuten backen.

Den gebackenen Marzipan-Biskuit-Boden auskühlen lassen.

Schritt 2: Rum-Karamell-Äpfel

Während der Backzeit die Äpfel schälen und würfeln.

Die Butter mit dem Puderzucker in einen Topf geben und auf dem Herd karamellisieren. Den Topf von der Platte nehmen und mit dem Rum ablöschen. Anschließend die gewürfelten Äpfel unter das Rum-Karamell heben. Diese eine Weile im Sud ziehen lassen und anschließend die Äpfel in einem Sieb abtropfen lassen. Die Flüssigkeit aufbewahren und mit Tonkabohne abschmecken. Dieser Sud wird später zum Tränken des Bodens verwendet.

Schritt 3: Quarkmasse

Den Zucker, den Grieß, das Salz, den Orangenabrieb und etwas geriebene Tonkabohne mischen, den Quark und die Eier zugeben und alles in der Küchenmaschine glattrühren.

Die eiskalte Sahne in der Küchenmaschine steif schlagen und dann unter die Quarkmasse heben.

Schritt 4: Fertigstellung

Den Biskuitboden aus dem Ring schneiden und halbieren. Eine Hälfte des Bodens zurück in den Ring legen und mit dem Sud der Rum-Karamell-Äpfel tränken. (Die zweite Kuchenhälfte wird nicht benötigt).

Apfelstücke auf dem Boden verteilen und leicht eindrücken. Nun die Quarkmasse einfüllen.

Den Kuchen dann erneut bei 200°C für insgesamt 20 Minuten backen. Nach 10 Minuten den Backvorgang für 2-3 Minuten unterbrechen. Danach nochmal für 10 Minuten weiterbacken.

Anschließend den Apfelkuchen kalt stellen.

Den abgekühlten Kuchen aus dem Ring lösen und mit den Beeren, der aufgeschnittenen Apfelscheibe, den Schokoraspeln und dem Puderzucker ausdekorieren.

Den Clip zum brasilianischen Apfelkuchen gibt es hier: 

Sat1 logo

© 2023 Seven.One Entertainment Group