Anzeige
Das grosse Promibacken - Weihnachtsspezial

Janines "Hänsel und Gretel Märchenhäuschen"

© sat1.de

Hexenhaus aus Lebkuchen mit Marzipanfiguren

Anzeige

Lebkuchenhaus "Hänsel und Gretel": Rezept und Zubereitung

  • Zubereitungszeit 12 Min

1

FÜR DEN LEBKUCHENTEIG

1.700 g

Mehl

3 TL

Backpulver

3 TL

Salz

6 TL

Ingwer, gemahlen

6 TL

Zimt, gemahlen

3 TL

Muskat, gemahlen

3 TL

Nelken, gemahlen

375 g

Butter bei Zimmertemperatur (bitte nicht verflüssigen)

375 g

Zucker

750 g

Zuckerrübensirup

3

Eier

3 Tüten

Vanillezucker

1

Zitronenabrieb

2

FÜR DEN PRINTENLACK (250 ml)

5 EL

geröstete Kartoffelstärke

1 EL

Gummi Arabikum

0,25 Liter

Wasser

3

FÜR DEN ZUSAMMENBAU

200 g

dunkle Schokolade

2 Blätter

Gelatine (rot eingefärbt)

4

FÜR DIE EIWEISSSPRITZGLASUR

1

Eiklar (ca. 4 Eiweiß)

500 g

Puderzucker

5

FÜR DEN DEKOR

2

Lebensmittelfarben in gelb und rot, flüssig

10

halbe Mandel

10

geschälte Haselnüsse

1

Zuckerwatte oder richtige Watte für den Qualm aus den Kaminen

1

Zierschnee oder süßer Schnee

1 nach Ermessen

grüngefärbte Kokosflocken

5

Liebesperlentaler

60 g

weißen Marzipan für den Schneemann

100 g

braunen Marzipan für die Hexe und Katze

50 g

rosa Marzipan für Hände und Gesichter

40 g

gelben Marzipan für die Haare

1 nach Ermessen

Marzipan in rot und grün

Backzeit: 12 Min.
Temperatur: ca. 170 °C

Schritt 1: Lebkuchenhausteig

Zucker mit der Butter und dem Zuckerrübensirup in der Küchenmaschine bei mittlerer Geschwindigkeit für 1-2 Minuten verrühren.

Das Ei und die Gewürze zugeben und ebenfalls bei mittlerer Geschwindigkeit ca. 30 – 60 Sekunden verrühren.

Das Mehl mit Backpulver und Salz vermischen und langsam ca. 1/3 zur Zucker-Butter-Ei-Gewürz-Masse zugeben. Dann nach und nach die restlichen 2/3 der Mehl-Backpulver-Salz-Mischung während des konstanten Rührens hinzugeben.

Wenn alles gut vermischt ist, die Küchenmaschine für ca. 1 Minuten bei hoher Geschwindigkeit rühren lassen.

Den Teig in Klarsichtfolie einschlagen und ca. eine Stunde im Kühlschrank kühlen.

Den gekühlten Teig ganz kurz kneten, mit wenig Mehl und den Abstandhaltern ausrollen (ca. 3,5  mm dick) und mit Schablonen, Lineal,  Ausstechern vermessen, schneiden und ausstechen.

Bei ca. 170° C  ca. 12 Minuten backen und nach dem Backen sofort in noch heißem Zustand  zweimal mit dem bereits vorbereiteten Printenlack ablacken. Dann abkühlen lassen.

Schritt 2: Printenlack

Für den Printenlack Wasser kochen, Kartoffelstärke & Gummi Arabikum gut unterrühren und eine  Minute kochen lassen.    

Schritt 3: Für die Eiweißspritzglasur

Das Eiweiß leicht aufschlagen und nach und nach den Puderzucker dazu geben.

Schritt 4: Fertigstellung

Die Tannenbäume mit der aufgeschlagenen Eiweißglasur dekorieren und mit grünen Kokosflocken bestreuen.

Schokolade auflösen und etwas temperieren. Mit der temperierten Schokolade die gebackenen Elemente zusammensetzen, die roten Gelatine-Blätter als Fenster einsetzen, alles aufbauen und arrangieren. Nun mit der Eiweißspritzglasur alles schön ausgarnieren.

Etwas Eiweißspritzglasur  mit der flüssigen Lebensmittelfarbe 1 x rot und 1 x gelb einfärben und damit die kleinen Lebkuchenteile anpinseln z.B. Pilz, Mond, Herz und mit dazu arrangieren. Die ausgestochenen Deko-Elemente und Nüsse als Deko am Haus anbringen.

Marzipanfiguren modellieren und ausgarnieren.

Das Haus mit Zierschnee in eine Winterlandschaft sieben. Mit Zuckerwatte oder Watte die Kamine von Haus und Backofen dekorieren, die Marzipanfiguren dekorativ dazu stellen.

Hier gibt es die Verkostung des Rezepts:

Sat1 logo

© 2023 Seven.One Entertainment Group