Anzeige
Strudel mit orientalischer Hackfleisch-Zucchini-Füllung und Schmand-Lauch-Dip

Nathalie Avelons Hackfleisch-Strudel ist das perfekte Rezept für ein leckeres Abendessen

Article Image Media
© SAT.1 / Claudius Pflug

Ein Küchentuch bemehlen. Den Teig aus der Schüssel nehmen und vorsichtig drei- bis viermal zusammenfalten, damit er außen nicht mehr ölig ist. Den Teig ausrollen und ziehen. Die Füllung darauf verteilen und den Strudel aufrollen. Mit etwas Öl einpinseln, Haselnusshobel aufstreuen und backen. Nach 20 Minuten das Blech einmal drehen. Den Dip in eine Schale füllen und mit dem Strudel servieren.

Anzeige

Natalia Avelons Hackfleisch-Strudel: Rezept und Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 60 Min
  • Zubereitungszeit 35 Min
  • Gesamtzeit 95 Min
FÜR DEN STRUDELTEIG

375 g

Mehl

0,5 TL

Salz

1

Ei

1

Eigelb

150 g

Wasser

30 g

Sonnenblumenöl

FÜR DIE ORIENTALISCHE HACKFLEISCH-ZUCCHINI-FÜLLUNG

650 g

Rinderhackfleisch

1,5

Zucchinis

2

Knoblauchzehen

2

rote Zwiebeln

1 TL

Chili

100 g

Rosinen

1 TL

Ras El Hanout

70 g

gehobelte Haselnüsse

100 g

Frischkäse

30 g

Petersilie, glatt

etwas

Salz

etwas

Pfeffer

FÜR DEN SCHMAND-LAUCH-DIP

250 g

Schmand

80 g

Quark

70 g

Parmesan, gerieben

2Stangen

Porree

etwas

Salz & Pfeffer

etwas

Öl zum Anbraten

FÜR DIE DEKORATION

50 g

gehobelte Haselnüsse

1

Eigelb

Backzeit: ca. 35 Minuten

Temperatur: 185°C Ober-/Unterhitze

Backform: Backblech, 30x40cm

Anzeige
Anzeige

Schritt 1: Zubereitung des Strudelteigs

Mehl, Salz, Ei, Eigelb, Wasser und Öl ca. 2 Minuten miteinander verkneten. Den Teig vorsichtig zu einer Kugel formen, in eine geölte Schüssel geben und abgedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Schritt 2: Für die orientalischen Hackfleisch-Zucchini-Füllung

Die Zwiebeln fein würfeln und in einer Pfanne mit Haselnüssen und etwas Öl anbräunen. Den Knoblauch hineinpressen und 2 Minuten mitbraten. Die Zwiebel-Nuss-Masse in einer Schüssel parken und nun das Hackfleisch braun anbraten. Die Zucchinis würfeln, zum Hackfleisch geben und das Ganze weitergaren. Die Rosinen und den Zwiebel-Nuss-Mix hinzugeben, die Füllung mit den Gewürzen abschmecken und den Frischkäse unterrühren. Abschließend die Petersilie fein hacken und ebenfalls unterrühren. Die Füllung abkühlen lassen.

Anzeige

Schritt 3: Fertigstellung

Ein Küchentuch bemehlen. Den Teig aus der Schüssel nehmen und vorsichtig drei- bis viermal zusammenfalten, damit er außen nicht mehr ölig ist. Anschließend den Teig rechteckig ausrollen und mit den Händen auf die Größe des Küchentuchs ziehen (40x60cm). Die Füllung auf dem Teig verteilen, an den langen Rändern jeweils 3cm Rand frei lassen. Auf der kurzen Seite 8cm frei lassen. Den Strudel von der kurzen Seite her aufrollen und mit dem Verschluss nach unten auf ein Backblech legen. Mit etwas Öl einpinseln und Haselnusshobel aufstreuen. Den Strudel backen, nach 20 Minuten das Blech einmal drehen.

Schritt 4: Für den Schmand-Lauch-Dip

Den grünen Teil und die Wurzel der Porreestangen abschneiden und die Stangen hochkant halbieren. Die Schnittkante mit etwas Olivenöl bepinseln und leicht salzen. Im Ofen mitbacken, bis die Ober- oder Unterseite gut gebräunt ist. Die Stangen in feine Stückchen schneiden und mit Schmand, Quark und Parmesan vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 5: Dekorieren

Den Dip in eine Schale füllen und mit dem Strudel servieren.

Der Clip zum Rezept:

Mehr Informationen
Spaß in der Backstube
News

Alle Rezepte der 8. Staffel für dich zum Nachbacken

  • 03.04.2024
  • 16:34 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group