Anzeige
Kleine Köstlichkeiten

Rosinenschnecken

Article Image Media

Ein anspruchsvolles Rezept für Rosinenschnecken aus Hefeteig und mit einer leckeren Crème Pâtissière gibt es hier - aber der Aufwand lohnt sich, versprochen! 

Anzeige

Rosinenschnecken: Rezept und Zubereitung

FÜR DEN HEFETEIG

65 ml

Milch

50 g

Butter

0,5 Päckchen

Trockenhefe (3,5)

250 g

Mehl

1 Prise

Salz

0,5 Päckchen

Vanillezucker

25 g

Zucker

1

Ei

1

Ei zum Festkleben

FÜR DIE CRÈME PÂTTERSIÈRE

250 ml

Milch

1

Vanilleschote

3

Eigelb

50 g

Zucker

30 g

Speisestärke

60 g

Rosinen

FÜR DIE GLASUR

170 g

Zucker

125 ml

Wasser

Anzeige
Anzeige

Schritt 1: Hefeteig

Den Ofen auf 50°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Hefeteig die Milch leicht erwärmen und die Butter darin zerlassen.

In der Schüssel der Küchenmaschine Mehl mit Trockenhefe vermischen, dann mit Salz, Vanillezucker und Zucker vermengen. Die warme Milch und 1 Ei hinzugeben. Das Ganze zu einem Teig kneten. Den Teig dann auf Stufe 3,5 ca. 4 min durchkneten lassen. Den Teigballen in eine Schüssel setzen und bei 50°C im Ofen abgedeckt 30 min gehen lassen.

Schritt 2: Crème Pâtissière

Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und sowohl das ausgekratzte Mark als auch die Schote mit der Hälfte des Zuckers zur Milch geben und in einem Topf erhitzen.

Mit dem Handrührgerät das Eigelb und den restlichen Zucker zu einer hellen, schaumigen Masse schlagen. Nun die Speisestärke dazu geben und unterrühren.

Sobald die Milch aufkocht, die Vanilleschote entfernen und einen Teil der Milch unter die Eigelbmasse rühren. Jetzt alles zurück in die Kasserolle geben und bei geringer Hitze unter ständigem Rühren solange kochen, bis die Crème fest wird. Frischaltefolie direkt auf die Crème-Oberfläche legen, damit sich keine Haut bilden kann, und in den Kühlschrank stellen.

Anzeige
Anzeige

Schritt 3: Ausrollen & Befüllen

Den Teig erneut durchkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer rechteckigen Teigplatte von ca. 0,3 – 0,5 cm ausrollen, die kurze Seite sollte ca. 18 cm breit sein, die lange Seite ca. 45 - 47 cm. Mit der Crème Pâtissière bestreichen, dabei an allen Seiten einen Rand von ca. 1 cm frei lassen. Anschließend die Rosinen auf der Crème Pâtissière verteilen.

Die Teigplatte von der kurzen Seite her eng mit mindestens vier Umdrehungen aufrollen. Das letzte aufzuwickelnden Teig-Ende mit dem Rollstab dünner ausrollen, mit Eigelb bestreichen und an der Rolle festkleben und sie so schön verschließen. Die Rolle sollte einen Durchmesser von ca. 6 – 7 cm haben. Aus dieser Rolle dann mit einem Messer jeweils 2 cm dicke Scheiben schneiden.

Maximal 8 Rosinenschnecken mit Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und so ca. 25 - 30 min ruhen lassen. Achtung: Die Teiglinge nicht mehr berühren. Die Temperatur im Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze erhöhen.

Nach der Gehzeit das Blech in den Ofen schieben und die Schnecken ca. 20 min goldbraun backen.

Schritt 3: Glasur & Fertigstellung

Den Zucker und das Wasser in eine Kasserolle geben und gut verrühren. Die Mischung zum Kochen bringen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Die noch warmen Rosinenschnecken mit der transparenten Glasur bestreichen. 

Mehr Informationen
Rüebli Couture
Rezept

Die Königsdisziplin des Backens: Der traumhafte Rüeblikuchen

  • 17.04.2024
  • 14:50 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group