Anzeige
Himbeerböden mit Himbeercreme, Waldfrucht-Ganache und kandierten Rosenblüten

Sarah Harrisons Himbeerböden mit Himbeercreme

© SAT.1 / Claudius Pflug

Die Himbeerböden werden mit Himbeercreme, Waldfrucht-Ganache und kandierten, kleingehackten Rosenblättern geschichtet. Danach wird die gekühlte Torte mit Frischkäse-Creme eingestrichen und erneut kaltgestellt. Die Torte mit weißem Fondant einecken und aus dem restlichen weißen Fondant Türme modellieren. Aus rosa und gründem Fondant Deko modellieren. Auf Eishörnchen Dächer modellieren. Mit Perlen und Eiweißspritzglasur dekorieren und Deko-Elemente anbringen.

Anzeige

Sarah Harrisons Himbeerböden mit Himbeercreme: Rezept und Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 120 Min
  • Zubereitungszeit 30 Min
  • Gesamtzeit 150 Min
FÜR DIE HIMBEERBÖDEN

300 g

Mehl

150 g

Stärke

2 TL

Backpulver

400 g

Butter

300 g

Zucker

8

Eier

1 Prise

Salz

1  handful

Himbeeren, TK

FÜR DIE HIMBEERCREME

250 g

Himbeerpüree

450 g

Frischkäse

250 g

Butter

300 g

weiße Kuvertüre

21 g

Puddingpulver, Sahnegeschmack

FÜR DIE WALDFRUCHT-GANACHE

100 g

Waldfruchtpüree

200 g

Ruby-Kuvertüre

FÜR DIE EINLAGE

1  handful

kandierte Rosenblütenblätter

FÜR DIE DEKORATION

1.000 g

Fondant, weiß

400 g

Fondant, rosa

10 g

Fondant, grün

einige

Perlen, rosa

5

Eishörnchen

etwas

Glitzerpuder, rosa

etwas

Eiweißspritzglasur

Backzeit: 30-40 Minuten

Temperatur: 185°C Ober-/Unterhitze

Backform: 2 Backringe, Ø20cm

Schritt 1: Zubereitung der Himbeerböden

Den Ofen vorheizen und die Backringe mit Backpapier einschlagen. Butter mit Zucker und Salz in der Küchenmaschine schaumig rühren, die Eier nach und nach hinzugeben. Mehl, Stärke und Backpulver kurz miteinander verrühren und zur Butter-Ei-Masse geben. Alles miteinander verrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Gefrorene Himbeeren etwas zerdrücken und unter die Masse heben. Den Teig auf die beiden Backringe aufteilen und backen.

Schritt 2: Für die Himbeercreme

Aus dem Himbeerpüree und Puddingpulver einen Pudding kochen und kaltstellen. Die Butter mit dem Frischkäse verrühren. Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen und zur Frischkäse-Creme geben. Alles miteinander verrühren und 1/3 dieser Frischkäse-Creme für den späteren Einstrich beiseitestellen. Den durchgekühlten Himbeerpudding zur übrigen Creme mischen. Die Himbeercreme in einen Spritzbeutel füllen und ebenfalls beiseitestellen.

Anzeige
Anzeige

Schritt 3: Für die Waldfrucht-Ganache

Das Waldfruchtpüree in einem Topf erwärmen und die Ruby-Kuvertüre klümpchenfrei unterrühren. Die Waldfrucht-Ganache glattrühren und durchkühlen lassen. Die durchgekühlte Waldfrucht-Ganache vor der Weiterverarbeitung einmal kurz aufschlagen

Schritt 4: Fertigstellung

Die ausgekühlten Böden aus den Ringen lösen und je einmal waagerecht durchschneiden, dass insgesamt 4 Böden entstehen. Den ersten Boden in einen Tortenring einlegen und abwechselnd in Spiralen Himbeercreme und Waldfrucht-Ganache aufdressieren. Dann kandierte, kleingehackte Rosenblätter darauf verteilen. Weiterschichten, bis alle Böden aufgebraucht sind und die Torte kaltstellen. Die durchgekühlte Torte aus dem Ring lösen, mit der weißen Frischkäse-Creme einstreichen und erneut kaltstellen.

Anzeige

Schritt 5: Dekorieren

Den weißen Fondant ausrollen und die Torte damit sauber eindecken. Aus dem restlichen weißen Fondant Türme modellieren. Aus rosa und grünem Fondant Deko modellieren (Bordüre, Krone, Blüten usw.). Auf Eishörnchen aus rosa Fondant Dächer modellieren und mit Perlen dekorieren. Die Dächer mit Eiweißspritzglasur auf die Türme setzen und alle Deko-Elemente auf und an der Torte anbringen.

Der Clip zum Rezept:

Sat1 logo

© 2023 Seven.One Entertainment Group