Anzeige
REZEPT VON JOHANN LAFER AUS "DREI TELLER FÜR LAFER"

"Es gibt Reis, Baby!": Basmati-Bowl mit marinierten Riesengarnelen nach Johann Lafer

Basmati-Bowl mit marinierten Riesengarnelen, gebratene Brokkoli, gerösteten Kokosflocken und Dill-Mayonnaise.
Basmati-Bowl mit marinierten Riesengarnelen, gebratene Brokkoli, gerösteten Kokosflocken und Dill-Mayonnaise.© Gunnar Nicolaus; Fernsehmacher GmbH & Co. KG

Diesmal heißt es: "Es gibt Reis, Baby!". Unter diesem Motto kocht Johann Lafer eine Basmati-Bowl mit marinierten Riesengarnelen. Dazu reicht er gebratenen Brokkoli, geröstete Kokosflocken und Dill-Mayonnaise.

Anzeige

Zutaten für 4 Portionen

Kochzeit: 40 Minuten

Für die Basmati-Bowl und die Riesengarnelen

125 g

Basmati Reis

etwas

Salz zum Abschmecken

etwas

Pfeffer zum Abschmecken

8

Garnelen (küchenfertig)

40 ml

Oliven-Öl

3 Stängel

Zitronenthymian

1

Limette

0,5 cm

frisch geriebener Ingwer

2 EL

Sesam-Öl (geröstet)

1 TL

Sesam (geröstet)

etwas

Salz

etwas

Pfeffer

60 g

Saubohnen

1

Chili

½ bunch

Korianderkraut

1 EL

Butter

80 g

Mungo Sprossen

2 EL

Sesam-Öl

1 Packung

Kimchi

Für den gebratenen Brokkoli und die Kokosflocken

60 g

Kokosflocken

1 Packung

wilder Brokkoli

40 ml

Oliven-Öl

1

Schalotte (fein gewürfelt)

50 g

geröstete Erdnüsse (klein geschnitten)

2

Knoblauchzehen (fein gewürfelt)

etwas

Salz

etwas

Pfeffer

Für die Mayonnaise

1

Ei

1

Limette

6 Stängel

Dill

etwas

Salz

etwas

Pfeffer

1

Chili

200 ml

Pflanzen-Öl

Anzeige
Anzeige

Johanns "Es gibt Reis, Baby!": Rezept und Zubereitung

  1. Schritt 1 / 4

    Für die Basmati-Bowl und die Riesengarnelen: Den Reis gründlich waschen und in kaltem Salzwasser ansetzen. Anschließend leicht köcheln lassen, bis er gar ist. Dazu die Verpackungsbeilage beachten, da jeder Reis etwas unterschiedliche Garstufen hat. Sobald der Reis fertig ist, absieben und abtropfen lassen. Den Reis am Schluss mit etwas Sesamöl anbraten und mit Limettenabrieb und frisch geriebenem Ingwer verfeinern. Die Garnelen in etwas Öl anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen und den geschnittenen Zitronenthymian dazu geben. Anschließend die Saubohnen hinzufügen und mitbraten lassen. Am Schluss mit fein geschnittenem Chili, Korianderkraut und 1 EL Butter verfeinern. Die Mungo Sprossen in heißem Sesamöl scharf anbraten und dann zu den Garnelen geben. Alles abschmecken und warm stellen.

  2. Schritt 2 / 4

    Für den gebratenen Brokkoli und die Kokosflocken: Die Kokosflocken auf ein Blech geben und bei 160 Grad im Ofen leicht rösten, bis sie braun sind. Den wilden Brokkoli waschen und zurecht putzen, kurz in gesalzenem Wasser blanchieren und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Jetzt die Hälfte der Schalotten, die gehackten Erdnüsse und den Knoblauch dazu geben und leicht mit rösten.

  3. Schritt 3 / 4

    Für die Mayonnaise: Ein Ei, etwas Limettensaft, den geschnittenen Dill, Salz und Pfeffer und das Chili mixen und mit dem Pflanzenöl emulgieren, abschmecken und beiseitestellen.

  4. Schritt 4 / 4

    Zum Anrichten: Kimchi in einen tiefen Teller geben und den Reis hinzufügen. Anschließend die gebratenen Garnelen mit den Saubohnen und den Mungo Sprossen dazu geben. Den wilden Brokkoli dazu servieren und mit Sesam, den Kokosflocken und der Mayonnaise servieren.

Weitere Rezepte aus der Sendung:
"Drei Teller für Lafer": Außen knusprig, innen hmmm!
Rezept

"Außen knusprig, innen hmmm!": Johann Lafers Kartoffel-Räucherlachs-Kuchen

  • 12.07.2024
  • 16:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group