Anzeige
Ohne Chemie & Gift

Ameisen im Haus loswerden: Mit diesen effektiven Hausmittel-Tipps klappt es!

  • Aktualisiert: 29.08.2022
  • 12:23
CHROMORANGE | Weingartner-Foto

Die Ameisen-Saison ist im vollen Gange. Die meisten Ameisenarten legen ihre Nester zwar außerhalb von Gebäuden z.B. unter Steinen. Doch nicht selten verirren sich Ameisen auch ins Haus oder in die Wohnung und kommen immer wieder zurück, wenn sie dort eine Nahrungsquelle entdecken. Wie Sie die ungebetenen Gäste wieder aus ihren eigenen vier Wänden vertreiben können, erfahren Sie hier.

Anzeige

Für die meisten Menschen sind Ameisen bloß lästig, doch die Insekten sind viel mehr als das. Ameisen sind sehr nützliche Tiere, die eine wichtige Rolle im Ökosystem spielen:

  • Ameisen regulieren das Schädlingsvorkommen
  • Ameisen verteilen die Samen der Pflanzen
  • Die Insekten vermischen und belüften die Erde
  • Sie zerlegen tote Tiere und Blätter

Würden Ameisen ganz verschwinden, würde unser Ökosystem vermutlich zusammenbrechen. Und dennoch möchte wohl niemand eine Ameisenkolonie in seinem Zuhause haben. Verständlich. 

Wieso kommen Ameisen ins Haus & in die Wohnung?

Die meisten Ameisenarten legen ihre Nester außerhalb von Gebäuden. Besonders beliebt sind Plätzchen unter Steinen, Platten oder in Wandrissen. Über undichte Fenster und Türen gelangen die Insekten allerdings öfter ins Haus oder in die Wohnung. Finden Sie dort eine lukrative Nahrungs­quelle, markieren sie mit ihren Duftstoffen den Weg zur Futterstelle: So entsteht eine Ameisenstraße, die von den Ameisen immer wieder genutzt wird, um Nahrung zu besorgen. 

Haus & Wohnung: Mit diesen Hausmitteln vertreiben Sie Ameisen 

Es gibt einige chemisch-synthetischen Ameisen­bekämpfungsmittel, doch diese können auch für uns Menschen und auch für die Umwelt schädlich sein. Deshalb setzen wir auf natürliche Hausmittel und Tricks, die als effektive Alternative bei der Ameisenbekämpfung helfen.

Anzeige
Anzeige
Ameisen sind wichtig für das Ökosystem, doch im Haus oder in der Wohnung will sie dennoch niemand haben. Mit diesen Hausmitteln können Sie die Ameisen aus ihrem Zuhause vertreiben.
Ameisen sind wichtig für das Ökosystem, doch im Haus oder in der Wohnung will sie dennoch niemand haben. Mit diesen Hausmitteln können Sie die Ameisen aus ihrem Zuhause vertreiben.© Zoonar | Thomas Males

Ameisen vertreiben mit Kräutern

Duftende Kräuter wie Lavendel, Thymian, Kerbel, Salbei, Liebstöckel, Minze und Majoran stören den Orientierungssinn der Ameisen. Sie können dadurch ihre eigenen Duftstoffe nicht mehr riechen und kommen so von ihrer Ameisenstraße ins Haus oder in die Wohnung ab. Legen Sie einige Zweige auf die Ameisenstraße z.B. vor die Terrassentür.  In wenigen Tagen sollte sich die Ameisenstraße aufgelöst haben. 

  • Nützlinge im Garten ansiedeln: so funktioniert es!

Ameisen vertreiben mit Kreide

Gartenkalk oder Kreidepulver hält die Tiere davon ab, ins Haus zu kommen. Dafür vor Hauseingängen eine dünne Linie ausstreuen und zusätzlich die Wände mit einem breiten Kreidestrich versehen. Somit wird den Ameisen der Weg ins Haus versperrt, denn sie vermeiden es, über einen Kreidestrich oder eine Spur aus Gartenkalk zu krabbeln. Mit diesem Trick werden sie die unerwünschten Gäste auf eine natürliche und nachhaltige Art und Weise wieder los.

Anzeige

Ameisen vertreiben mit Babypuder

Der Trick funktioniert ähnlich wie das Vertreiben der Ameisen mit Kreide oder Gartentalk. Ameisen meiden das feine und duftende Babypuder, Sie erteilen Ihnen damit also ein "Hausverbot": Verstreuen Sie das Babypuder vor der Tür, dem undichten Fenster oder dem Zugang, den die Ameisen als Eingang zu ihrem Zuhause nutzen – und schon bleiben die Krabbeltierchen fern.

Ameisen vertreiben mit Chilipulver

Die Schärfe der Chili mögen Ameisen ganz und gar nicht. Streuen Sie deshalb etwas Chilipulver auf die Ameisenstraße. Die Plagegeister nehmen die Schärfe wahr und kehren nicht mehr so schnell wieder ins Haus oder in die Wohnung zurück.

Anzeige
Anzeige

Tipps & Tricks: So können Sie Ameisenbefall vorbeugen

Der beste Schutz gegen eine Ameisenplage im Haus oder in der Wohnung ist das Vorbeugen. Mit diesen Tipps können Sie Ameisen aus Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung fernhalten: 

  • Fugen und Spalten in der Wohnung oder dem Haus mit Silikon verschließen.
  • Essensreste umgehend beseitigen und Essenskrümel regelmäßig aufsaugen.
  • Lebensmittel auch im Kühlschrank verschlossen lagern. 
  • Organischen Abfall täglich aus der Wohnung entfernen.
  • Fressnäpfe für Tiere mit Futterresten zügig beseitigen. 

Hausmittel: Putzen mit Cola

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group