Anzeige

Ärzte warnen: Hitze kann Anti-Baby-Pille wirkungslos machen

Article Image Media

Viele Frauen haben die Pille immer griffbereit in Tasche oder Portmonee dabei. Im Sommer ist das allerdings keine so gute Idee: Denn die heißen Temperaturen können den Verhütungseffekt zunichtemachen.

Anzeige

Ja, es ist warm draußen. Doch in Sachen Verhütung sollte Frau trotzdem einen kühlen Kopf bewahren. Denn Hitze und UV-Strahlung können die Anti-Baby-Pille tatsächlich wirkungslos machen.

Der Grund: die einzelnen Bestandteile der Pille lösen sich bei zu großer Hitze voneinander, was wiederum eine schwindende Wirkung des Medikaments nach sich zieht.

Beipackzettel lesen

Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollte man den Beipackzettel ganz genau lesen. Dort finden sich in der Regel Informationen zur richtigen Aufbewahrung des Medikaments – inklusive Temperaturangabe.

Meist liegt diese Angabe bei um die 25 Grad. In einem überhitzten Büro oder Auto ist diese Temperatur natürlich schnell erreicht.

Kühl lagern

Da ihr von außen nicht erkennen könnt, ob die Pille noch wirkt oder nicht, geht lieber auf Nummer sicher: Verfrachtet sie in den Kühlschrank oder bewahrt sie nur in klimatisierten Räumen auf.

Und aufgepasst: Zu viel Hitze ist auch für Kondome schädlich. Die also am besten gleich mit in den Kühlschrank packen.

Mehr Informationen
Rosen zurückschneiden
News

Sommerschnitt für Rosen: Worauf du dabei achten solltest

  • 24.06.2024
  • 14:38 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group