Anzeige
Freitag - 03.11.2023

Die guten Nachrichten des Tages

  • Veröffentlicht: 03.11.2023
  • 05:00 Uhr
  • Melissa Fidan
Um Delfine und Wale zu schützen, wurde die Fischerei stärker eingeschränkt.
Um Delfine und Wale zu schützen, wurde die Fischerei stärker eingeschränkt.© Adobe Stock

Zum Schutz von Delfinen und Walen: Fischereiverbot im Golf von Biskaya

Anzeige

Frankreich hat entschlossen gehandelt, um Delfine und Wale an der Atlantikküste zu schützen. In der Hochsaison (Dezember bis März) sterben jedes Jahr bis zu 10.000 Tiere, weil sie sich in den Netzen verfangen. Deshalb wird im Golf von Biskaya ein Fischereiverbot für Boote über 8 Metern Länge eingeführt. Das bedeutet, es sind ca. 600 Boote von dieser Regelung betroffen.

Doch das ist nicht alles: Die französische Regierung plant zusätzliche Schutzmaßnahmen, darunter laute Geräusche, um die Tiere von gefährlichen Gebieten fernzuhalten. Diese innovativen Ansätze sollen nicht nur die bedrohten Meeressäuger schützen, sondern auch die Fischer:innen ermutigen, nachhaltige Praktiken zu entwickeln. Frankreich setzt damit nicht nur ein starkes Zeichen für den Umweltschutz, sondern auch für den internationalen Meeresschutz.

Anzeige
Wusstest du, dass Wal-Kotze sehr wertvoll ist?
Wal
Artikel

Deshalb ist Ambra so selten und teuer

Die unscheinbare Substanz Ambra aus dem Magen von Pottwalen hat einen betörenden Duft und ist begehrt: Hunderttausende Euro kann ein Klumpen wert sein. Hier erfährst du, warum der Ambra so selten ist, wonach es riecht und warum der Handel damit gefährlich ist. Im Video: Wie sich der weltweite Walbestand durch Schutzprojekte erholt.

Anzeige

Gut erholt ins Wochenende: 3 Tipps für einen erholsamen Schlaf

Am Wochenende einfach mal ausschlafen, darauf freuen sich viele Menschen. Doch was tut man, wenn man einfach nicht einschlafen kann? Laut Studien leiden immer mehr Menschen unter Schlafstörungen. Knapp 7 Prozent der Bevölkerung sind betroffen. Ideal wären sieben bis acht Stunden Schlaf für Erwachsene. Jugendliche und Kinder benötigen mehr Schlaf, während Menschen über 60 mit weniger auskommen können. Aber keine Sorge, hier sind drei Tipps für einen besseren Schlaf:

  1. Reduziere Blaulicht: Die Bildschirme von Smartphones, Tablets und anderen Geräten imitieren das Sonnenlicht und signalisieren dem Körper, wach zu bleiben. Vor dem Einschlafen solltest du also auf eine bildschirmfreie Zeit achten.
  2. Entspanne dich: Gehe nicht ins Bett, wenn du noch zu viele Gedanken in deinem Kopf hast, sondern entspanne dich erst. Dabei helfen beruhigende Musik oder ein entspannender Podcast.
  3. Wechsle den Ort: Falls du nicht einschlafen kannst, steh auf und wechsle den Ort. Dein Gehirn sollte das Bett mit Schlaf und Ruhe verbinden, nicht mit endlosem Herumwälzen. Wenn du dann müde wirst, kannst du dich erneut ins Bett legen.
Anzeige

Fortsetzung der Tintenwelt-Reihe

Die berühmte Autorin Cornelia Funke hat im Jahr 2003 den ersten Band ihrer faszinierenden Tetralogie, "Tintenherz", veröffentlicht. Dieses Meisterwerk wurde 2005 durch "Tintenblut" und 2007 durch "Tintentod" ergänzt. Die Geduld der Fans wurde danach auf eine harte Probe gestellt, als der letzte Teil der epischen Reihe auf sich warten ließ.

Doch das Warten hat nun endlich ein Ende: Am 12. Oktober war es endlich so weit, der letzte Teil der Tintenwelt-Reihe wurde veröffentlicht. Unter dem Titel "Die Farbe der Rache" ist das neue Buch von Cornelia Funke zu finden und ist schon jetzt ein Bestseller! Endlich können sich die Leser:innen wieder in die faszinierende Welt der Fabelwesen vertiefen und sich von den Abenteuern rund um Meggie, Mo und Staubfinger in den Bann ziehen lassen.

Mehr gute News
Wärmewende, coole Kotbeutel und Co.: Gute News mit Anna Kreuzberg

Wärmewende, coole Kotbeutel und Co.: Gute News mit Anna Kreuzberg

  • Video
  • 01:45 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group