Anzeige
Lust auf einen indoor-garten?

So ziehst du Kräuter und Gemüse auf der Fensterbank

  • Aktualisiert: 28.02.2023
  • 21:00 Uhr
  • Christina Belringhof
Du möchtest Gemüse anbauen, hast aber leider keinen eigenen Garten? Kein Problem, denn einige Gemüsesorten kannst du auch Problemlos am Fensterbrett anbauen.
Du möchtest Gemüse anbauen, hast aber leider keinen eigenen Garten? Kein Problem, denn einige Gemüsesorten kannst du auch Problemlos am Fensterbrett anbauen.© imago images/Westend61

Selbst angebautes Gemüse zum Kochen oder für Salate verwenden zu können, ist einfach etwas Tolles. Du hast keinen Garten mit beheiztem Gewächshaus, würdest aber trotzdem gerne etwas ernten? Kein Problem, in den Wintermonaten kannst du einige Gemüsesorten auch auf der Fensterbank ziehen. 

Anzeige

Gemüse für die Fensterbank: Diese Pflanzen gedeihen im Winter

Stimmen die Voraussetzungen, kannst du einige Gemüsesorten in den Wintermonaten auch in deiner Wohnung anpflanzen. Die drei wichtigen Faktoren sind Wärme, eine passende Wasserversorgung und ausreichend Licht. Achte bei den Gemüsesorten darauf, dass du ihre Bedürfnisse hinsichtlich der Pflege erfüllen kannst, dann kannst du dich schon bald auf die Ernte freuen. Einige Pflanzen wachsen nämlich recht schnell, und das Gemüse kann schon nach wenigen Wochen verzehrt werden.

Wichtig: Damit sich in den Pflanzgefäßen keine Staunässe bildet und deine Gemüsesorten bestens gedeihen, solltest die Töpfe oder Pflanzkästen mit einer Drainageschicht versehen. Am besten füllst du etwas Kies in die Töpfe, damit das Gießwasser versickern kann und die Erde nicht dauerhaft feucht ist.

Anzeige
Anzeige

Spinat auf dem Fensterbrett ziehen

Spinat ist pflegeleicht und muss nur ab und zu gegossen und gedüngt werden. Er fühlt sich auch im Halbschatten wohl, das ist ideal, wenn in der kalten Jahreszeit die Sonne nicht regelmäßig scheint. Etwa vier Sonnenstunden pro Tag reichen aus. Je nachdem, ob es ein sonnenreicher oder eher grauer Winter ist, kann man mit künstlicher Beleuchtung nachhelfen oder darauf verzichten.

Spinat mag aber keine zu warme Umgebung, du solltest ihn also nicht in der Nähe einer Heizung aufstellen. Sind die Blätter groß genug, kannst du sie abschneiden, und sie wachsen einfach wieder nach.

Daran erkennst du gutes Obst und Gemüse beim Kauf:

Anzeige

Rucola drinnen anpflanzen

Rucola kann gut in Töpfen oder Kübeln kultiviert werden. Er braucht regelmäßig Wasser und mag es sonnig. Das Tolle: Er wächst schnell, schon nach einem Monat kannst du den ersten Rucola ernten und zum Beispiel für einen Salat verwenden. Wenn du regelmäßig Rucola ernten möchtest, denk daran, auch immer wieder Saatgut auszustreuen. Die Samen kannst du einfach in denselben Topf geben.

Tipp: Wer Gemüse und Kräuter auf der Fensterbank anpflanzt, hat weniger Probleme mit tierischen Besuchern wie Wühlmäuse oder Maulwürfe. Wie man seine Pflanzen vor den Schädlingen schützen kann erfahrt ihr hier.

Paprika auf der Fensterbank anbauen

Auch Paprika kann gut im Winter in der Wohnung angebaut werden. Allerdings benötigst du einen großen Topf, denn eine Paprikapflanze wird mindestens 80 Zentimeter hoch. Solange die Pflanze noch klein ist, kannst du sie in einem kleineren Topf vorziehen und später umtopfen, etwa nach vier Wochen. Welche Umgebungsbedingungen die Paprikapflanze mag? An einem warmen Standort und geschützt vor Zugluft fühlt sie sich am wohlsten. Außerdem benötigt die Paprikapflanze viel Licht. Wenn das Wetter eher trüb ist, solltest du eine künstliche Lichtquelle mit UV-Spektrum installieren.

Kennst du schon diese pflegeleichten Zimmerpflanzen, die auch ohne grünen Daumen überleben?

Anzeige

Mangold in der Wohnung kultivieren

Mangoldpflanzen mögen einen eher kühlen Raum und kommen mit wenig Sonnenlicht aus, etwa vier Stunden pro Tag sind ideal. Je nachdem wie groß der Mangold werden soll, kannst du einen kleinen oder einen großen Topf zum Ziehen des Gemüses verwenden. Für kleine Blätter genügt ein Topf mit etwa zehn Zentimeter Tiefe.

Tolles Extra: Die rötlichen Blätter und Stiele des Mangold sehen fantastisch aus und sind ein Hingucker auf der Fensterbank.

Wie du unerwünschte Blätter, wie beispielsweise Klee aus dem Rasen entfernen kannst, erfährst du hier.

Ordnung halten: Mach es dir Zuhause gemütlich
Ordnung schaffen
News

Reinigen leicht gemacht

Rundum sauber: Tipps zum Aufräumen und Putzen

Nie mehr Chaos in der Wohnung: Geniale Aufräum-Tipps und Hacks, die dein Zuhause sofort ordentlicher machen und das Putzen erleichtern.

  • 12.04.2024
  • 13:40 Uhr
Anzeige

Radieschen im Winter anpflanzen

Kleine, schmackhafte Radieschen sind perfekt geeignet für alle Gemüseanbau-Anfänger:innen, denn sie haben keine hohen Ansprüche an ihren Standort und den Boden, sie wachsen schnell und benötigen nicht viel Platz. Stelle einen Topf mit mindestens zehn Zentimeter Tiefe auf eine Fensterbank. Fülle ihn mit Erde auf und setze ein paar Samen ein. Achte darauf, dass der Raum eher kühl ist, und die Pflanzen etwa vier Stunden Sonnenlicht pro Tag abbekommen. Gießen brauchst du sie nur ab und zu. Schon nach vier bis sechs Wochen wirst du die ersten Radieschen ernten können.

Tomaten auf der Fensterbank ziehen

Auch Tomaten kannst du drinnen anpflanzen. Denk daran, dass sie schnell hoch wachsen und du etwa einen Meter Platz benötigst. Wenn dir das zu groß ist, kannst du auch spezielle kleinwüchsige Tomatensorten kaufen. Tomatenpflanzen mögen eine nährstoffreiche Erde, Wärme und viel Licht. Am besten stellst du sie unter eine künstliche UV-Lampe.

Kräuter auf dem Fensterbrett anbauen

Neben verschiedenen Gemüsesorten eignen sich auch Küchenkräuter für den Anbau in der Wohnung. Wer nicht lange warten und keine Samen aussäen möchte, kann auch Kräutertöpfe im Supermarkt oder Gartencenter kaufen, und sie für das Ziehen auf der Fensterbank umtopfen. Viele Kräuter mögen einen sonnigen Standort und sollten regelmäßig gegossen werden.

Das könnte dich auch interessieren:
Rosmarin Garten
News

Rosmarin überwintern: So pflegst du ihn im Winter

  • 27.12.2023
  • 15:34 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group