Anzeige
Tipps für einen üppigen Kräutergarten

Kräuter schneiden im Herbst? Darum sollten Sie im September darauf verzichten

  • Veröffentlicht: 28.08.2022
  • 14:30 Uhr
Article Image Media
© Marek Gottschalk - Fotolia

Frische Kräuter geben Gerichten ein ganz besonderes Aroma. Doch was brauchen sie, um üppig zu wachsen, Ihre selbst angebauten Kräuter? Schneiden Sie sie zu einer bestimmten Zeit im Jahr zurück – so gedeihen Sie danach umso prächtiger. Doch Achtung: Nicht für jede Kräuterart ist das Frühjahr die richtige Zeit.

Anzeige

Optimale Bedingungen für Kräuter

Damit Gartenkräuter im hauseigenen Kräutergarten nicht eingehen, sondern Sie sie möglichst lange als Zugabe für leckere Gerichte verwenden können, ist nicht nur der passende Standort entscheidend. Sie brauchen auch Wasser und müssen einmal im Jahr zurückgeschnitten werden. Denn nur so gedeihen sie gut.

Anzeige
Anzeige

Wann ist der richtige Zeitpunkt fürs Kräuter schneiden?

Doch welche Kräuter schneiden Sie wann? Tipp: Thymian, Salbei und Majoran werden im April gekürzt – und zwar um etwa ein Drittel ihrer Größe. Im Herbst sollten Sie sie hingegen lieber nicht schneiden, denn so nehmen Sie den Pflanzen ihren wichtigen Winterschutz. Die Folge: Die Kräuter erfrieren und trocknen mitunter aus. Achten Sie außerdem darauf, dass frostempfindliche Kräuter erst dann geschnitten werden, wenn kein Nachtfrost mehr droht. Gegebenenfalls müssen Sie mit dem Schneiden bis zum Mai warten.

Auch für Goldmelisse gilt: Über Winter am besten so stehen lassen und im Frühjahr, sprich April, einfach alle trockenen Pflanzenteile knapp über den jungen Trieben abschneiden. Der Vorteil: So steckt die Pflanze ihre ganze Kraft in den Austrieb und wird groß und stark. Beim Lavendel ist das allerdings empfehlenswert, denn er treibt nicht gut aus, wenn's noch recht kühl ist. Daher lieber im Sommer schneiden.

Kräuter schneiden: So geht's

Wann Sie Ihre Kräuter schneiden, ist die eine Frage. Die andere ist: Wie und wo erfolgt der Rückschnitt genau? Ganz einfach: Bohnenkraut, Oregano, Salbei und Thymian werden etwa zehn bis 20 Zentimeter über dem Boden abgeschnitten. Für Rosmarin gilt das nicht. Schneiden Sie hier nur die Spitzen ab.

Im Clip: So wachsen Kräuter am besten

Anzeige
Anzeige

Weitere interessante Garten-Themen:

Mehr Informationen
FFS Moderationsteam
News

Die "SAT.1 Frühstücksfernsehen"-Gäste im Juli

  • 15.07.2024
  • 06:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group