Anzeige
Das Rezepte aus der Sendung

Schwarzwurzelsuppe, Grünkohllasagne und Steckrübenpürree

© sat1.de

Schwarzwurzelsuppe

Anzeige

Zutaten (für 4 Personen)

  • 1 Bund Schwarzwurzeln (ca. 6 Stangen oder ca. 500 g)
  • 1 kleiner Abschnitt Knollensellerie (ca. 100 g)
  • 2 Schalotten
  • 2 Blätter Kaffir Limette (gibt's im Asialaden, alternativ 1 Stengel Zitronengras oder die Schale von einer Limette)
  • 250 ml Kokosmilch
  • Salz, Pfeffer
  • Koriander & Thaibasilikum (gehackt  je ca. 2 EL zum bestreuen)
  • Etwas neutrales Öl (Sonnenblumen- oder Rapsöl)
  • 100 ml Gemüsebrühe

Zubereitung

  • Die Schwarzwurzeln schälen (Tipp: wer keine Handschuhe parat hat lässt sich einfach eine Schüssel mit Wasser voll laufen und schält sie im Wasser) und in ca. 2 cm gr. Stücke schneiden
  • Schalotten in Scheiben schneiden
  • Sellerie ebenfalls würfeln
  • Das Gemüse in etwas Öl leicht anschwitzen und mit Gemüsebrühe ablöschen. Kurz einköcheln lassen und nur soweit mit Wasser auffüllen, bis das Gemüse bedeckt ist.
  • Die Limettenblätter dazugeben sowie etwas Salz und Pfeffer und mit Deckel bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten Köcheln lassen bis das Gemüse weich ist.
  • Koriander und Thaibasilikum grob hacken und miteinander vermengen.
  • Die Suppe mit Kokosmilch aufgießen und pürieren. Die Limettenblätter (oder Zitronengras) vorher entfernen. Und die Suppe nach Belieben mit Salz, Pfeffer und ggfs. Etwas Limettensaft oder Honig abschmecken.
  • Vor dem Servieren mit den gehackten Kräutern bestreuen.

Grünkohllasagne

Zutaten (für 2 Personen)

Anzeige
  • ca. 500 g Grünkohl (kein TK)
  • 4 kl. Mettenden oder 2 Chorizos (100 g insgesamt) in 0.5 cm kleine, feine Würfel geschnitten.
  • 400 g Rinderhack
  • 1 rote Zwiebel, fein gehackt
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • Parmesan

Zubereitung

  • Den Grünkohl kurz blanchieren, abschrecken und zum abtropfen beiseite stellen.
  • Den Ofen auf 180 Grad (Ober-/ Unterhitze) vorheizen
  • Pfanne auf dem Herd ordentlich heiß werden lassen und zu allererst die Mettenden bzw. die Chorizo hineingeben und deren Fett auslassen. Dann die Zwiebeln und das Hack dazugeben. 
  • Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel ordentlich würzen und das Fleisch nur scharf anbraten. Es soll nicht vollständig durchgebraten werden. Pfanne vom Herd nehmen.
  • Eine kleine Auflaufform mit Öl ausstreichen und mit etwas Grünkohl auslegen.
  • Eine durchgehende Schicht Hackmasse darauf verteilen. 
  • Etwas Parmesan darüber geben. Mit einer dickeren Schicht Grünkohl bedecken. 
  • Weitermachen bis alles aufgebraucht ist. Obenauf sollte mit die Lasagne mit Grünkohl und etwas Parmesan bedeckt sein.
  • Im vorgeheizten Ofen auf einer der oberen (nicht die oberste) Schienen in 10 Minuten fertig backen lassen.

Steckrübenpürree

Zutaten (für 2 Personen)

Anzeige
  • Eine kleine oder ½ grosse Steckrübe (ca. 400 g)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • ½ Chilischote, ohne Kerne, fein gehackt
  • 3-5 Zweige Zitronenthymian (wer keinen bekommen kann nimmt normalen Thymian und etwas Zitronenschale)
  • ½ TL Orangenabrieb
  • 1 kleine Schalotte
  • Sahne
  • Wasser

Zutaten

  • Die Steckrübe von der Schale befreien und in ca. 1 -2 cm grosse Würfel schneiden, die Schalotte schälen und in Ringe schneiden.
  • Die Schalotte und die Steckrübe in etwas Butter oder Öl ordentlich anschwitzen.
  • Salz (1/2 TL), etwas Pfeffer und eine Prise Zucker hinzugeben.
  • Mit Wasser auffüllen bis die die Steckrübe vollständig bedeckt ist. Noch 1 cm an Wasserhöhe mehr einfüllen. Den Zitronenthymian und die Chili mit in den Topf geben.
  • Das Ganze einmal zum Aufkochen bringen, Hitze auf mittel reduzieren und so lange mit leicht geöffnetem Deckel köcheln lassen bis das Wasser fast vollständig reduziert ist – oder die Steckrübe weich ist.
  • Das verbliebene Wasser abgießen ABER auffangen! Die Steckrübe mit dem Pürierstab oder dem Stampfer pürieren. Sollte das Püree zu fest sein etwas von dem aufgefangenen Kochwasser wieder hinzugeben – erst am Schluss mit etwas Sahne und dem Orangenabrieb verfeinern.
  • Ggfs. Noch mit Salz und Muskat abschmecken.

Guten Appetit!

Rezepte geschrieben und entwickelt von Bea Schulz

www.itsallaboutfood.de

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group