Anzeige

Frikadellen aus der Profi-Küche

Article Image Media
© Heike Rau - Fotolia

Als Gegenspieler zu Muttis Küche findet ihr hier die leckeren Frikadellen mit Kartoffelpüree von Kochprofi Olaf. Welche wohl besser schmecken?

Anzeige

1,5 kg

Kartoffeln, mehlig kochend

200 g

Butter

350 g

Sahne

4

Brötchen

500 ml

Schlagsahne

4

kleine Zwiebeln

2 EL

Öl

2

Knoblauchzehen

1.000 g

gemischtes Hack

4

Eier

4 TL

mittelscharfer Senf

4 EL

gehackte Petersilie

3 TL

edelsüßes Paprikapulver

2 TL

getrockneter Majoran

50 g

geklärte Butter

3 EL

Paniermehl

2 Bund

Möhren mit Grün

¼

Vanilleschote

1 EL

Butter

½ teaspoon

Zucker

800 g

TK Erbsen

2 EL

Butter

½ teaspoon

Zucker

1 EL

fein gehackte Minze

1. Kartoffelpüree

Die Kartoffeln schälen, waschen, in gleichgroße Stücke schneiden und in gesalzenem Wasser garen.

Danach die Sahne aufkochen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und die fertig gegarten Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse dazugeben. Dann die Butter unterheben. Noch einmal mit etwas Salz und Muskatnuss vorsichtig abschmecken und am besten sofort servieren.

2. Frikadelle

Die Zwiebeln schälen und die Knoblauchzehe mit etwas Salz zu einem Mus zerquetschen. Mit etwas geklärter Butter in einer Pfanne anschwitzen und auskühlen lassen. Die Brötchen in walnussgroße Stücke schneiden, in eine Schale geben und mit der Sahne übergießen. Das Gehackte mit der Petersilie, dem Majoran und dem Paprikapulver mischen, die Eier dazugeben und die angeschwitzte Zwiebel-Knoblauchmischung beifügen. Alles mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und das Fleisch zu kleinen Frikadellen formen. In einer schweren, vorgeheizten Pfanne mit etwas Öl kräftig anbraten, von der Hitze nehmen und mit der geklärten Butter weiterbraten. Jetzt die Frikadellen mit dem Paniermehl bestreuen und noch einmal von beiden Seiten kurz braten.

3. Möhrengemüse

Das Grün der Möhren so abschneiden, dass noch etwa 4 cm. davon an der Wurzel verbleiben, die Möhre schälen und längs halbieren. Das Ganze mit wenig Butter anschwitzen, etwas Wasser dazugeben und mit Salz und Pfeffer vorsichtig würzen.

Die Vanilleschote längs halbieren und dazugeben. Die Möhren so lange garen, bis sie nur noch leicht bissfest sind. Die restliche Butter dazugeben und servieren.

4. Erbsen:

Die Erbsen mit wenig Wasser, dem Zucker, der Butter und etwas Salz in einen Topf geben, einmal aufkochen und mit etwas Muskatnuss würzen. Alles 5 Minuten köcheln lassen, die Minze dazugeben und noch einmal mit etwas Salz abschmecken.

Mehr Informationen
Boden wischen
News

Darum würzen wir unser Wischwasser jetzt mit Zimt

  • 22.06.2024
  • 17:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group