Anzeige

Hack-Allerlei: Die drei besten Rezepte für alle Hackliebhaber

fotograf-leipzig - Fotolia

Heute am Mampf-Mittwoch hat uns Profikoch Roberto mal gezeigt, dass bei Hackfleisch auch mehr drin ist, als nur die herkömmliche Bulette.

Anzeige

1. Brötchen-Explosion

2-3 tablespoon

Öl zum Braten

1 Rolle

Pizzateig

300 g

Hackfleisch

50 g

gewürfelten Bacon

75 g

gewürfelte Zwiebel

1 Prise

Salz und Pfeffer

3 TL

gewürfelte Essiggurken

1 EL

Senf

2 EL

Ketchup

1

Ei

300 g

gewürfelter Cheddar

1

Eigelb

1 TL

Sesamkörner

2. Megaklops

15 Scheiben

Bacon

500 g

Rinderhack

1

Zwiebel

1 EL

Paprikapulver

1 TL

Salz

100 g

Streu-Cheddar

100 g

geriebener Mozzarella

4 EL

gehackte Petersilie

3. Burgertorte

500 g

Mehl

21 g

Hefe

1

Ei

4 EL

Öl

1 TL

Zucker

1 EL

Sesam

2 TL

Salz

250 ml

Wasser

2 EL

Milch

keine Einheit

  • Vorbereitungszeit 20 Min
  • Zubereitungszeit 15 Min
  • Gesamtzeit 35 Min

1. Brötchen-Explosion

Zubereitung:

Als erstes kommt der Bacon in die Pfanne. Diesen kurz in heißem Öl anbraten. Jetzt kommen das Hackfleisch und die Zwiebeln hinzu. Schön salzen und das Fleisch, während es durchbrät, pfeffern.
Sobald das Fleisch vollständig durch ist, kann es in eine Schüssel gegeben und mit Senf, Ketchup, Gurken und Ei schön vermengt werden.

Rolle jetzt den Pizzateig aus und platziere je drei Stücke Käse in zwei Reihen auf dem Teig. Darauf kommen dann zwei bis drei Esslöffel Hackfleisch. Mit einem kleinen Schälchen als Hilfe stichst du nun den Teig um den Käse herum aus.
Forme nun die kreisrunden Plätzchen zu Bällchen und schließe sie gut, indem du den Teig fest zusammendrückst.
Anschließend kommen die fertigen Bällchen, mit der verschlossenen Öffnung nach unten, auf ein Backblech. Bestreiche sie mit Eigelb und bestreue sie mit Sesam. Das Ganze kommt für 15 Minuten bei 190 Grad in den Ofen.

2. Megaklops

Zubereitung

Die Scheiben vom Bacon zu einem Gitter legen, dann bei 170 °C Umluft 15 Minuten lang im Ofen schmurgeln lassen. Anschließend wird das Gitter kreisrund geschnitten. Dafür einfach einen Teller auflegen und mit einem scharfen Messer entlang der Tellerkante schneiden.

Das Hackfleisch mit dem Salz und dem Paprikapulver vermischen und die Masse in zwei gleich große Pattys aufteilen. In der Zwischenzeit können die Zwiebeln angebraten werden.

Auf einen der beiden Pattys werden nun jeweils die Hälfte der Zwiebeln, des Cheddars, des Mozzarellas sowie der Petersilie gestreut.

Nun wird das Bacon-Gitter auf das Patty gelegt und darauf der Rest des Mozzarellas, des Cheddars, der Petersilie und der Zwiebeln verteilt.

Lege den einen Patty auf den anderen und drücke alles gut zusammen. Brate dann beide Seiten des Riesenburgers bei schwacher Hitze für 10 bis 12 Minuten.

3. Burgertorte

Die Hefe wird in lauwarmen Wasser aufgelöst. Dann kommt das Mehl zusammen mit dem Ei, Zucker, der vorbereiteten Hefe und Salz in eine Schüssel. Jetzt werden die Zutaten ordentlich vermengt. Streiche den Teig glatt und decke ihn ab – der Teig soll jetzt 90 Minuten ruhen.

Ein Drittel des Teiges wird für den späteren Deckel abgetrennt, der restliche Teig wird zu einem Fladen von etwa 40 cm Durchmesser ausgerollt. Fette die Auflaufform ein und lege den 2/3 Teig-Fladen wie einen Kranz rein. Wichtig: der Teig muss am Rand überlappen.

Jetzt wird deine Burgertorte gefüllt.

Dafür solltest du das Hackfleisch nach deinem Geschmack würzen und gut durchbraten. Dann kannst du es in den Kuchen geben. Jetzt kommen noch Ketchup, Zwiebel-Würfel, Gewürzgurken und Käse dazu.

Es ist wichtig, die Schichten gleichermaßen, wie bei einer Lasagne, zu verteilen.

Nun fehlt noch der Deckel der Torte:

Dazu solltest du den verbliebenen Teig ausrollen. Lege ihn wie einen Deckel oben drauf und versiegele ihn zusammen mit dem überhängenden Teig. Dazu kannst du den Lappen nach innen streichen. Und was wäre ein Burger ohne Sesam? Bestreiche den Deckel jetzt noch mit Milch und streue das Sesam aus.

Das Ganze wird bei 180 Grad für 20 Minuten gebacken.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group