Anzeige
Bohneneintopf mit Steckrübe, Salsiccia, Mett-Enden und Parmesan

Italienischer Bohneneintopf

© Getty Images/LauriPatterson

Unser Italienischer Bohneneintopf mit Steckrübe, Salsiccia, Mett-Enden und Parmesan ist wirklich super für die kalte Jahreszeit. Er wärmt von Innen und erinnert gleichzeitig an Sommertage in der Toskana.

Anzeige

Italienischer Bohneneintopf: Rezept und Zubereitung 

  • Vorbereitungszeit 20 Min
  • Zubereitungszeit 30 Min
  • Gesamtzeit 50 Min

1

große Zwiebel

2

Knoblauchzehen

2

Mett-Enden (optional)

1

rote Chilischote

1

kleinere Steckrübe

2

größere Kartoffeln

2

Karotten

5 EL

Öl

100 ml

Weißwein

1,2 l glass

Brühe (aus dem oder selbst gekocht)

1 Dose

stückige Tomaten

1 TL

Zucker

Salz

2

Lorbeerblätter

schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)

6 Zweige

frischer Thymian

6 Zweige

frischer Oregano

½ teaspoon

Bohnenkraut

2 handvoll

grüne Bohnen

2

Salsiccias

80 g

Parmesan am Stück

1

unbehandelte Zitrone

Schritt 1: Zuerst die Zwiebel und den Knoblauch in feine Würfel schneiden. Die Mett-Enden in Scheiben schneiden. Die Chilischote in Ringe schneiden. Die Steckrübe und die Kartoffeln jeweils schälen und in mundgerechte Würfel schneiden. Die Karotten in kleinere Würfelchen schneiden.

Schritt 2: Nun 3 EL Öl in einem großen Topf erhitzen und zuerst die Mett-Enden darin anbraten. Dann die Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben und alles glasig anschwitzen. Nun mit Weißwein ablöschen und dann mit der Brühe und den Tomaten auffüllen. Nun die Kartoffeln, die Steckrübe und die Karotten hinzugeben und alles mit Zucker, Salz, Lorbeer und Pfeffer würzen. Dann die Kräuter hacken, dazugeben und alles solange köcheln lassen, bis die Kartoffeln fast weich sind.

Schritt 3: In der Zwischenzeit die Bohnen putzen und halbieren. Sie kommen nun auch mit in den Topf und werden etwa 10 Minuten mitgekocht, bis sie gar aber noch leicht knackig sind.

Schritt 4: Die Salsiccia in kleinen Portionen aus der Pelle drücken und in 2 EL Öl in einer Pfanne kräftig anbraten.

Schritt 5: Den Eintopf zum Schluss nochmals kräftig abschmecken und mit frisch geriebenem Parmesan, einigen Salsiccia-Bällchen sowie etwas Zitronenabrieb bestreut servieren.

Das Video zum Rezept:

25.09.2020
Clip
  • 03:19 Min
  • Ab 12
Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group