Anzeige
Waffen, Munition und Ausrüstung

60 Millionen Euro deutsche Hilfe für Peschmerga

  • Veröffentlicht: 15.05.2015
  • 15:02
  • dpa
dpa

Waffen und Ausrüstung in Höhe von knapp 60 Millionen Euro - so viel hat Deutschland in den Nordirak geliefert, um die Kurden im Kampf gegen IS zu unterstützen.

Anzeige

Die Bundesregierung hat den kurdischen Peschmerga für ihren Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) nach einem Medienbericht bisher Militärhilfe in Höhe von knapp 60 Millionen Euro geleistet. Für diese Summe wurden Waffen, Munition und Ausrüstung in den Nordirak geliefert, wie die "Wirtschaftswoche" unter Berufung auf Berechnungen des Verteidigungsministeriums schreibt. Darüber hinaus sei humanitäre Hilfe in Höhe von knapp 54 Millionen Euro geflossen.

Nach Angaben der Bundeswehr wurde am vergangenen Dienstag und Mittwoch erneut Munition in die nordirakische Stadt Erbil geflogen. Die beiden Lieferungen umfassten demnach insgesamt rund 138 Tonnen Munition, darunter auch Patronen für das in Deutschland umstrittene Sturmgewehr G36. Die Bundeswehr bildet die Peschmerga auch militärisch aus. Der zweite Lehrgang war im April zu Ende gegangen.

Neben Deutschland beteiligen sich auch die USA, Großbritannien, Italien, Norwegen und die Niederlande an dem Training. Die Bundeswehr hat rund 70 Soldaten im Einsatz. Der IS hatte im vergangenen Jahr große Gebiete im Norden und Westen des Iraks überrannt.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group