Anzeige

8. Mai wird in Thüringen Gedenktag

  • Veröffentlicht: 02.10.2015
  • 17:24
  • dpa
dpa

In Thüringen ist der 8. Mai künftig ein staatlicher Gedenktag. An diesem Tag endete 1945 der Zweite Weltkrieg in Europa.

Anzeige

In Thüringen ist der 8. Mai künftig ein staatlicher Gedenktag. Damit wird an die bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht 1945 erinnert. Mit den Stimmen der rot-rot-grünen Regierungskoalition änderte der Landtag am Freitag in Erfurt das entsprechende Landesgesetz. Die Parlamentarier der CDU und der AfD votierten gegen das Vorhaben.

Die Union hatte dafür geworben, unter anderem auch den 17. Juni zum Gedenktag zu machen. An diesem Datum wird an einen Arbeiteraufstand 1953 in der DDR erinnert. Bis zur deutschen Vereinigung 1990 wurde der 17. Juni als "Tag der deutschen Einheit" in der Bundesrepublik begangen.

Die Linke-Parlamentarierin Katharina König sagte dagegen, der 8. Mai stehe für den alliierten Sieg über Nazi-Deutschland und dürfe wegen der Einzigartigkeit der NS-Verbrechen nicht mit anderen Gedenktagen vermengt werden. Die Regierungskoalition sei aber bereit, in Zukunft über die Einführung von weiteren historischen Gedenktagen mit der CDU zu sprechen.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group