Anzeige
Die Nominierungen für die „Golden Globes“ sind bekannt.

„And the nominees are…“

  • Veröffentlicht: 13.12.2012
  • 18:08
  • People
AFP

Von Max Genosko

Anzeige

Das Rennen um die Trophäen ist eröffnet: Im Auftrag der "Hollywood Foreign Press Association" verkündete heute Megan Fox, Ed Helms und Jessica Alba die Nominierten für die kommenden "Golden Globes". Der Preis gilt als einer der Vorboten für die OSCAR-Verleihung.

Vor allem bei den Filmen im Bereich "Drama" gibt es dabei keine größeren Überraschungen. Vor allem Ben Afflecks Thriller "Argo" wurde von Kritikern bereits im Vorfeld der diversen Preisverleihungen als Favorit auf eine Trophäe gehandelt. Bei den "Golden Globes" muss sich Afflecks Streifen aber gegen starke Konkurrenz beweisen. Auch Quentin Tarantinos "Django Unchained", Ang Lees "Life of Pi" oder Steven Spielbergs Historienfilm "Lincoln" zählen zu den Nominierten. Als klarer Außenseiter geht dagegen der Action-Thriller "Zero Dark Thirty" von Regisseurin Kathryn Bigelow ins Rennen.

Auch in der Kategorie "Komödie/Musical" zeigen sich bereits vor der Verleihung erste Favoriten. So dürften vor allem die britische Komödie "Best Exotic Marigold Hotel" mit Judie Dench, die Musicalverfilmung "Lés Miserables" mit Hugh Jackman und Russel Crowe, sowie die ebenfals britische Komödie "Lachsfischen im Jemen" mit Ewan McGregor ganz heiße Anwärter auf den Titel sein. Ebenso gehen hier auch Wes Andersons "Moonrise Kingdom" und der Streifen "Wenn du mir, dann ich dir" ins Rennen.

Jackman und Day-Lewis als Favoriten?

Spannend wird auf jeden Fall auch der Kampf um den Titel des besten Schauspielers. Bei den "Komödien/Musicals" treten hier Jack Black ("Bernie"), Bradley Cooper ("Silver Linings Playbook"), Hugh Jackman ("Lés Miserables"), Ewan McGregor ("Lachsfischen im Jemen") und Bill Murray ("Hyde Park on Hudson"). Nicht minder spannend geht es im Bereich Drama zu, wo Daniel Day-Lewis ("Lincoln"), Richard Gere ("Arbitrage"), John Hawkes ("The Sessions"), Joaquin Phoenix ("The Master") und Denzel Washington ("Flight") einen Preis holen können.

Bei den Frauen haben in der Kategorie "Komödie/Musical" Emily Blunt, Judi Dench, Jennifer Lawrence, Maggie Smith und Meryl Streep Chancen auf eine Trophäe. In der Kategorie "Drama" stehen Jessica Chastain, Marion Cotillard, Helen Mirren, Naomi Watts und Rachel weisz auf der Nominiertenliste.

"Homeland" und "Big Bang Theory" mit Chancen

Auch bei den TV-Serien verspricht die Auswahl des Siegers Spannung. So geht in der Kategorie "Comedy/Musical" unter anderem die Erfolgsserie "The Big Bang Theory" ins Rennen um eine Trophäe. Konkurrenten um den Titel sind hier "Episodes" (mit dem ehemaligen "Friends"-Star Matt LeBlanc in der Hauptrolle), der Überraschungserfolg "Girls", die bereits mehrfach ausgezeichnete Serie "Modern Family" und "Smash". Auf einen Preis als beste Drama-Serie darf unter anderem "Homeland" hoffen, das in Kürze auf SAT.1 auch in Deutschland zu sehen sein wird. Auch hier ist die Konkurrenz allerdings groß: "Boardwalk Empire", "Breaking Bad", "Downtown Abbey" und "The Newsroom" sind ebenso nominiert.

Anzeige
Anzeige

Die 70. "Golden Globes" werden am 13. Januar 2013 im Beverly Hilton Hotel verliehen. Gastgeber der Show werden Tina Fey und Amy Poehler sein.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group