Anzeige
Charlie Sheen hält "Two and a Half Men" für "verflucht"

Angus T. Jones entschuldigte sich für seine Hasstirade

  • Veröffentlicht: 28.11.2012
  • 11:51
  • AFP, TMZ.com, People.com
EPA/PAUL BUCK +++(c) dpa - Bildfunk+++ Verwendung nur in Deutschland

Von Andrea Ballmann

Anzeige

Nach seinen harschen Worten in einem publik gewordenen Onlinevideo gegen seine Serie "Two and a Half Men" entschuldigte sich Angus T. Jones (19) per Statement bei seinen Kollegen. Ex-Hauptdarsteller Charlie Sheen (47) hingegen hält die Show für "verflucht".

US-Schauspieler Angus T. Jones ist nur einen Tag nach seinem Aufruf zum Boykott der populären TV-Serie "Two and a Half Men" wieder zurückgerudert. Er habe weder gleichgültig noch respektlos gegenüber seinen Kollegen sein wollen, erklärte Jones am Dienstag schriftlich. Am Montag war ein Video der "Forerunner Christian Church" veröffentlicht worden, in dem er die Show als "Dreck" bezeichnete und dem Publikum davon abriet, "TAAHM" weiter anzuschauen.

Großer Dank geht an die Ersatz-Familie

"Ich entschuldige mich für mein respektloses Verhalten meiner Kollegen gegenüber und die Tatsache, dass ich die Chance, die mir durch die Show gegeben wurde, offenbar nicht genug würdigen konnte. Das habe ich niemals gewollt", schrieb Jones. "Ich wuchs mit dem Team auf und weiß, dass sie mit mir oft mehr Zeit verbracht haben, als mit ihren Familien."

Der 19-Jährige spielt seit dem Start der Comedyserie 2003 die Rolle des trotteligen Halbwüchsigen Jake. In seiner Erklärung bedankte er sich nun bei den Produzenten der Sendung für die "außergewöhnliche Möglichkeit", die er durch die Show erhalten habe. "Ich bin den Menschen, mit denen ich während der vergangenen zehn Jahre bei 'Two and a Half Men' arbeiten durfte, unglaublich dankbar", zitiert das Online-Magazin "TMZ.com" den Schauspieler.

In dem auf YouTube veröffentlichten Interview der "Forerunner Christian Church" hatte sich Jones als geläuterter Christ präsentiert. In einer derartig sittenwidrigen Serie wolle er nicht mehr mitspielen. "Ich bin in 'Two and a Half Men' - und will es nicht sein. Bitte hört auf, es zu sehen", sagte Jones in dem Video.

Der Wille Gottes

Im Mai hatte der bestverdienenste aller Jungschauspieler einen neuen Einjahresvertrag für die Serie unterzeichnet. In der Sendung des religiösen Adventisten-Kanals erklärte er, warum er sich trotz Widerstrebens dafür entschieden hat, ein weiteres Jahr bei "TAAHM" mitzumachen. Nicht die rund 350.000 US-Dollar Gage pro Episode gaben den Ausschlag, nein: Gott habe ihn dazu gedrängt. "Sonst würde ich wirklich kein weiteres Jahr in der Serie verbringen wollen."

Anzeige
Anzeige

Das Produktionsstudio Warner Bos., das zusammen mit dem Sender CBS die Serie produziert, verweigerte bisher jeden Kommentar. Stattdessen meldete sich Jones' ehemaliger Kollege Sheen, der vor über einem Jahr aus der Show geschmissen wurde, nachdem er die Serien-Macher ebenfalls öffentlich beleidigt hatte, zu Wort. Dem "People Magazine" sagte der Badboy: "Nach Angus' Nervenzusammenbruch ist es mir nun völlig klar: Diese Sendung ist verflucht!" Sheen wurde im Mai bei "TAAHM" durch Ashton Kutcher (34) ersetzt und ist seit Juni in der US-Comedyserie "Anger Management" zu sehen.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group