Anzeige
Ausfälle und Verspätungen möglich

Bahn: Die Lokführer streiken erneut

  • Veröffentlicht: 20.04.2015
  • 18:56
  • dpa
dpa

Bahnreisende müssen sich von Mittwoch an auf neue Streiks der Lokführer bei der Bahn einstellen.

Anzeige

Bahnreisende müssen sich von Mittwoch an auf neue Streiks der Lokführer bei der Bahn einstellen. "Der Streik beginnt im Personenverkehr am 22. April um 2 Uhr und endet am 23. April 2015 um 21 Uhr", kündigte die Lokführergewerkschaft GDL am Montag in Frankfurt an. Noch deutlich länger will die GDL Transporte auf der Schiene unterbrechen: Der Güterverkehr werde bereits vom 21. April um 15 Uhr bis zum 24. April um 9 Uhr bestreikt.

Die Gewerkschaft kritisierte, auch nach 16 Tarifrunden fehlten noch Ergebnisse in zentralen Fragen. "Immer wieder behauptet die DB, sie müsse prüfen und bewerten, macht zuerst Zugeständnisse und dann wieder eine Rolle rückwärts", heißt es in der Mitteilung.

Dauerkonflikt zwischen Bahn und GDL

Die GDL verlangt fünf Prozent mehr Geld und eine Stunde weniger Arbeitszeit pro Woche. Am Freitag seien die Verhandlungen in der mittlerweile 16. Runde am Knackpunkt der Lokrangierführer gescheitert, die von der Bahn niedriger eingestuft werden sollten als ihre Kollegen auf der Strecke. Ein zweites Berufsbild als "billiger Jakob" sei mit der GDL nicht zu machen, hatte der GDL-Vorsitzende Claus Weselsky erklärt. Bisher hat allein die größere Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) Tarifverträge für die Lokrangierführer abgeschlossen.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group