Anzeige
Zurückhaltung im Premiumsegment laut Audi-Finanzchef

China: Nachfrage nach Premium-Autos sinkt

  • Veröffentlicht: 31.03.2015
  • 09:03
  • dpa
© sat1.de

Laut Audi-Finanzchef ist der Rückgang des Wirtschaftswachstums in China auch bei der Nachfrage im Premiumsegment der Autoindustrei spürbar.

Anzeige

Das schwächere Wirtschaftswachstum in China schlägt sich laut Audi in der Oberklasse des weltgrößten Automarkts nieder. "Im Vergleich zu früher (ist) auch bei der Nachfrage im Premiumsegment eine gewisse Zurückhaltung zu spüren", sagte der Finanzchef der Volkswagen-Tochter, Axel Strotbek, der "Börsenzeitung" (Dienstag). Der Wettbewerbsdruck habe dort im vergangenen Jahr zugenommen.

Wachstumsraten gehen zurück
Zwar sieht der Manager diese Delle nur als ein vorübergehendes Phänomen. "Das Premiumsegment hat in China einen Marktanteil von rund zehn Prozent. Wenn man das mit einem ausgewachsenen Markt wie Westeuropa vergleicht, haben wir dort noch deutliche Wachstumspotenziale", sagte er. Allerdings gehörten die Zeiten deutlich zweistelliger Wachstumsraten "eher der Vergangenheit an".
Auch der scheidende BMW -Chef Norbert Reithofer hatte zuletzt von einem härteren Wettbewerb um die chinesischen Kunden gesprochen, der auf die Gewinne durchschlägt. So seien die Deckungsbeiträge je Auto von vor drei bis vier Jahren inzwischen nicht mehr zu erzielen.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group