Anzeige
In "Rush" musste er trotzdem blank ziehen...

Chris Hemsworth hasst Nacktszenen

  • Veröffentlicht: 20.09.2013
  • 15:37
  • Gala.de
© sat1.de

Von Michael Raith

Anzeige

Der Hollywood-Star Chris Hemsworth (30) musste für den Film "Rush - Alles für den Sieg" seinen Hintern zeigen. Doch der Dreh dieser Szene war nicht ganz nach seinem Geschmack. 

Der "Thor"-Darsteller spielt in "Rush" an der Seite von Olivia Wilde (29), bekannt aus "Cowboys & Aliens", den Formel-1-Fahrer James Hunt. Dabei musste er am Set des Filmes nun seinen blanken Hintern entblößen. Allerdings ist dieser Teil seines Jobs für ihn nicht der angenehmste, da er sich einige idiotische Sprüche anhören musste.

Seine Schauspielkollegin erklärte: "Wenn sich Frauen ausziehen müssen, dann ist jeder höflich. Dann wird das Set abgeriegelt. Alle fragen 'Geht's dir gut?" Als sich jedoch Hemsworth ausziehen musste hieß es laut Wilde lediglich "Ausziehen, Chris!". 

Dabei macht der Australier eine gute Figur neben dem deutschen Vorzeige-Schauspieler Daniel Brühl (35). Brühl wird für seine Hauptrolle als Niki Lauda in diesem Kinofilm bereits jetzt von Experten als heißer Oscar-Anwärter gesehen. 

Schüchtern im Leben, aber knallhart als Thor!

Gute Nachricht für "Thor"-Fans: Der Donnergott kehrt mit einem gewaltigen Schlag in die Kinos zurück. In "Thor - The Dark Kingdom" zeigt sich der scheinbar schüchterne Hemsworth von einer ganz anderen Seite.

Mit Natalie Protman (32, "Black Swan") und Tom Hiddleston (32, "The Avengers") ist er ab dem 31. Oktober wieder als Gottheit auf den Leinwänden zu sehen. Bereits im Vorfeld wird Hemsworth mit seinen Kollegen und Regisseur Alan Taylor (48) am 27. Oktober zur großen Deutschland-Premiere in Berlin den Roten Teppich beschreiten.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group