Anzeige
Natalie Portman ist der neue Liebling der Hollywood-Produzenten.

Die Profitabelste

  • Veröffentlicht: 28.12.2012
  • 15:33
  • The Sun, Forbes
AFP

Von Max Genosko

Anzeige

Wer als Produzent viel für sein Geld bekommen will, sollte bei der Wahl der Schauspieler auf Natalie Portman setzen. Dies legt eine Studie nahe, die das Forbes-Magazin in Auftrag gab.

Hierbei wurde das Gehalt der Stars mit den Einnahmen ihrer Filme verglichen. Und dabei lag "Black Swan"-Star und OSCAR-Preisträgerin Natalie Portman in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis ganz vorne. So erhalten Filmemacher für jeden US-Dollar (umgerechnet 0,76€), den sie in die Schauspielerin investieren wieder 42,57 Dollar zurück. Vor allem "Black Swan" trug dazu bei, dass Portman nun als eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen Hollywoods gehandelt wird. So spielte der Blockbuster bei einem Budget von gerade mal knapp 13 Millionen Dollar mehr als das 25-fache ein.

Ist Eddie Murphy zu teuer?

Dicht gefolgt wird Portman von der "Twilight"-Hauptdarstellerin Kristen Stewart, die aber auch mit der Märchenverfilmung "Snow White and the Huntsman" einen weiteren Erfolg feierte. 40,47 Dollar kassierte hier immerhin durchschnittlich ein Produzent pro eingesetzter Banknote. Auf Platz 3 findet sich schließlich auch der rentabelste Mann wieder – "Transformers"-Star Shia La Beouf. Setzte man als Verantwortlicher auf ihn bekam man 35,68 pro ausgegebenen Dollar zurück. Ob dies bei La Beouf, der vor kurzem ankündigte, nur noch bei Independent-Produktionen mitzuwirken, aber auch in Zukunft so sein wird, ist eher unwahrscheinlich.

Der überbezahlteste Star Hollywoods ist, laut Forbes-Magazin, dagegen Eddie Murphy. Gerade einmal 2,29 Dollar bringt der  51-Jährige Schauspieler ("Norbit", "Dr. Dolittle") pro Dollar, der in ihn investiert wurde. 

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group