Anzeige
US-Männermagazin "Esquire" kürt den "Game of Thrones"-Star

Emilia Clarke ist die "Sexiest Woman Alive"

  • Veröffentlicht: 14.10.2015
  • 10:18 Uhr
  • dpa
Article Image Media
© dpa

Sie ist vielseitig, talentiert und schön: Emilia Clarke. Mit dem Erfolgs-Epos "Game of Thrones" schaffte die junge Schauspielerin den Durchbruch. Jetzt wurde sie wegen ihrer Ausstrahlung zur Frau mit dem größten Sex-Appeal gewählt.

Anzeige

Keine Frau auf Erden ist so verführerisch wie sie: "Game of Thrones"-Star Emilia Clarke ist nach Auffassung des US-Männermagazins "Esquire" die "Sexiest Woman Alive 2015". Die 28-Jährige komme mal freundlich und mal böse daher, sei mal die kleine Schwester, mal eine Killerin, mal ein Filmstar und dann wieder das Mädchen von nebenan, lobte die Zeitschrift. Das Magazin "GQ" hatte Clarke bereits im September zur Frau des Jahres gewählt.

Berühmt wurde die Britin durch die HBO-Fantasyserie "Game of Thrones", in der sie die Drachenmutter Daenerys Targaryen spielt. Dafür hatte sie bereits 2011 den EWwy-Award als Beste Nebendarstellerin in einer Dramaserie gewonnen. In ihrer Rolle ist die Schauspielerin mit ihrer hellblonden Mähne kaum wiederzuerkennen: Im echten Leben ist Clarke brünett. Erfolg hatte die in Oxford und London ausgebildete Darstellerin auch in der Rolle der Sarah Connor in dem Science-Fiction-Thriller "Terminator: Genisys".

Nachfolgerin von Penélope Cruz

Trotz ihres Sex-Appeals ist sie eigenen Angaben zufolge eher zögerlich, wenn es darum geht, Nacktaufnahmen zu drehen. Das sei auch bei "Game of Thrones" der Fall gewesen, wo sie des Öfteren die Hüllen fallen lassen musste. "Einmal musste ich mir eine kurze Auszeit nehmen. Ich habe gesagt, dass ich eine Tasse Tee brauchte, habe etwas geweint, war dann aber bereit für die nächste Szene", sagte sie in einem Interview mit "Esquire".

Im vergangenen Jahr war Penélope Cruz zur heißesten Frau auf Erden gekürt worden, davor war es Scarlett Johansson. Erstmals hatte "Esquire" 2004 den Titel vergeben. Damals hieß die Siegerin Angelina Jolie.

Mehr Informationen
Tuerkei_Urlaub_dpa
News

Reisebüros glauben nicht an Türkei-Comeback

  • 05.06.2023
  • 12:10 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group