Anzeige
Griechenlands Gesuch wird abgelehnt

EU: Keine weitere Hilfe

  • Veröffentlicht: 29.06.2015
  • 21:37
  • dpa
dpa

Athen hatte mit der Bitte um Verlängerung des auslaufenden Hilfsprogramms bei der EU keinen Erfolg.

Anzeige

Athen ist mit der Bitte um Verlängerung des auslaufenden Hilfsprogramms bei der EU auf taube Ohren gestoßen. Die Staats- und Regierungschefs seien gegen die Verlängerung des am Dienstag endenden Programms, schrieb Gipfelchef Donald Tusk am Montag an den griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras, wie in Brüssel bestätigt wurde. Die Finanzminister der Euro-Staaten hatten eine solche Verlängerung bereits am Samstag zurückgewiesen.

Tusk wies demnach darauf hin, dass Griechenland neue Hilfen beantragen könne. Ein erneutes Spitzentreffen der Staats- und Regierungschefs der Staaten mit der Euro-Währung ist den Informationen zufolge nicht vorgesehen.

Am 30. Juni läuft das Hilfsprogramm der EU für Griechenland aus, nachdem die linke Regierung die Reformforderungen der EU, der Europäischen Zentralbank (EZB) und des Internationalen Währungsfonds (IWF) abgelehnt hatte. Am 5. Juli sollen die Griechen in einem Referendum über diese Reformvorschläge abstimmen.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group