Anzeige
"Ende der Eiszeit"

Gabriel: Russland zurück in G8

  • Veröffentlicht: 06.12.2015
  • 10:13
  • dpa
dpa

Nach Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat auch Vize-Kanzler Sigmar Gabriel Russland eine Rückkehr in den Kreis der G8-Staaten in Aussicht gestellt.

Anzeige

Nach Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat auch Vize-Kanzler Sigmar Gabriel Russland eine Rückkehr in den Kreis der G8-Staaten in Aussicht gestellt. "Ich bin für das Ende der Eiszeit mit Russland", sagte der SPD-Chef der "Bild am Sonntag". "Natürlich muss sich Russland erst mal an die Minsker Vereinbarungen zur Lösung der Ukraine-Krise halten. Dauerhaft macht es aber keinen Sinn, Putin zu bitten, geopolitische Probleme wie in Syrien zu lösen und ihn gleichzeitig aus den G8 auszuschließen."

Russland war im vergangenen Jahr wegen der Annexion der ukrainischen Schwarzmeerhalbinsel Krim 2014 aus der Gruppe führender Industriestaaten (G8) ausgeschlossen worden. Vor zwei Wochen hatte bereits Steinmeier (SPD) erklärt, er könne sich bei einer Kooperation Moskaus in zentralen internationalen Konflikten eine Rückkehr Russlands in die Runde der G8-Staaten vorstellen.

Gabriel rechnet damit, dass der Westen beim Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) auf Kremlchef Wladimir Putin zählen kann. "Putin hat ein großes Interesse daran, dass sich der islamistische Terror nicht in den Kaukasus und damit nach Russland bewegt. Deshalb wird er aus kühl-kalkuliertem Interesse bei einer Anti-IS-Koalition mitmachen", sagte er.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group