Anzeige
Mit Live-Übertragungen

Germanwings-Crews werden Trauerfeier verfolgen

  • Veröffentlicht: 11.04.2015
  • 09:46
  • dpa
dpa

Germanwings und Lufthansa wollen die offizielle Trauerfeier für die Opfer des Flugzeugabsturzes am kommenden Freitag auch bei internen Gedenkveranstaltungen mitverfolgen.

Anzeige

Germanwings und Lufthansa wollen die offizielle Trauerfeier für die Opfer des Flugzeugabsturzes am kommenden Freitag auch bei internen Gedenkveranstaltungen mitverfolgen. Das teilten Sprecher der beiden Fluggesellschaften am Freitag mit. "Das Bedürfnis unter den Lufthanseaten nach einer solchen Trauerfeier im Kreise der Kollegen ist groß", sagte ein Lufthansa-Sprecher. Die geplante Fernsehübertragung werde bei nicht öffentlichen Veranstaltungen an mehreren Standorten in ganz Deutschland zu sehen sein.

Bei dem Absturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen am 24. März waren 150 Menschen ums Leben gekommen. Der Copilot soll die Maschine absichtlich zum Absturz gebracht haben. Zur Trauerfeier im Kölner Dom wird Bundespräsident Joachim Gauck erwartet.

Winkelmann spricht Mitgefühl aus

In einem Newsletter an die Kunden sprach Germanwings-Chef Thomas Winkelmann am Freitag sein Mitgefühl an die Angehörigen aus: "In größter Trauer gilt unser ganzes Mitgefühl den Hinterbliebenen der Opfer dieser Katastrophe. Wir tun alles in unserer Macht Stehende, um den Betroffenen zu helfen und ihnen beizustehen."

Seine Worte richtete er auch an die Fluggäste: "Ganz besonders beeindruckt uns in diesen schweren Tagen und Wochen die große Anteilnahme, die uns von Ihnen, unseren Kunden, entgegengebracht wird."

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group