Anzeige
Energiekonzern tief in den roten Zahlen

"HB": Eon verbucht Rekordverlust

  • Veröffentlicht: 10.11.2015
  • 11:29
  • dpa
dpa

Deutschlands größter Energiekonzern Eon verbucht einem Zeitungsbericht zufolge wegen der abgestürzten Börsenstrompreise Rekordverluste.

Anzeige

Deutschlands größter Energiekonzern Eon verbucht einem Zeitungsbericht zufolge wegen der abgestürzten Börsenstrompreise Rekordverluste. Wie das "Handelsblatt" (Dienstag) unter Berufung auf Konzernkreise berichtet, soll für die ersten neun Monate ein Nettoverlust von mehr als fünf Milliarden Euro anfallen.

Der Fehlbetrag werde mit Wertberichtigungen in einer Höhe von mehr als acht Milliarden Euro vor allem auf konventionelle Kraftwerke begründet.

Ein Eon-Sprecher wollte dazu am Dienstag nichts sagen.

Eon legt am Mittwoch seine Quartalszahlen vor und ist vorher zum Stillschweigen verpflichtet. Das Unternehmen leidet wie die gesamte Branche unter dem dramatischen Verfall der Preise im Stromgroßhandel. Innerhalb von vier Jahren haben sie sich halbiert.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group