Anzeige
Empfang in Düsseldorf

Königin Silvia: Zu wenig Zeit für die Familie

  • Veröffentlicht: 28.11.2015
  • 12:38
  • dpa
dpa

Die schwedische Königin würde gern mehr Zeit mit ihren Liebsten verbringen - ihr dicht gestaffelter Terminkalender lässt dies allerdings nicht zu.

Anzeige

Staatsempfänge, repräsentative Pflichten, Wohltätigkeitsveranstaltungen: Königin Silvia von Schweden (71) hat oft Mühe, zwischen all den offiziellen Terminen genügend Zeit für ihre Familie zu finden. "Das alles unter einen Hut zu bekommen, ist nicht einfach", sagte die Königin im Gespräch mit der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Vor allem mit ihren Enkeln hätte sie gerne mehr Zeit. "Am liebsten würde man die ganze Zeit mit den kleinen Geschöpfen verbringen. Doch das geht leider nicht."

Ihre Hauptaufgabe sei es, ihrem Mann Carl XVI. Gustaf zur Seite zu stehen und ihn bei seinen oftmals schwierigen Aufgaben zu unterstützen. Außerdem ist die 71-Jährige, die schon drei Enkel hat und im nächsten Jahr zwei weitere bekommt, Schirmherrin von mehr als 60 Organisationen. Für ihr jahrzehntelanges Engagement für den Schutz von Kinderrechten wurde die schwedische Monarchin am Freitagabend in Düsseldorf mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group