Anzeige
Sophie Marceau plaudert in einem Interview über Männer und die Liebe.

Männer sind wie Kinder!

  • Veröffentlicht: 18.09.2012
  • 12:31
  • Bunte
Sat.1

Von Max Genosko

Anzeige

Mit gerade einmal 13 Jahren verzauberte Sophie Marceau (45) in dem Film "La Boum" die Welt. Nun ist die französische Schauspielerin in ihrem neuen Film "Und nebenbei das große Glück" wieder auf der Leinwand zu sehen. 

Aus diesem Anlass gab Marceau in der Onlineausgabe der Zeitschrift "Bunte" nun ein Interview. Darin sprach die Schauspielerin aber nicht nur über den Film, in dem sie eine alleinerziehende Dreifach-Mutter spielt, die sich in einen Mann verliebt, der mit dieser Situation zunächst überfordert ist. Eine Situation, die Marceau, selbst Mutter von zwei Kindern, eigentlich auch aus eigener Erfahrung kennt. So hat sie einen Sohn, Vincent (17), mit dem Regisseur Andrzey Zlawski, mit dem sie 17 Jahre lang liiert war. Dagegen ist der Vater ihrer Tochter Juliette (10) der Produzent Jim Lemley. Mittlerweile ist Marceau mit ihrem Schauspielkollegen Christopher Lambert zusammen, der sich aber schon an ihre Kinder gewöhnt haben dürfte. Das dies aber nicht so einfach sei, erklärte die 45-Jährige im Interview mit der Bunten: "Ich glaube, dass Männer im Allgemeinen Probleme damit haben, wenn sie sich in eine Frau verlieben, die schon Kinder hat. Sie wollen eben das einzige Kind sein."

"Die Liebe kann alles überwinden"

Das Thema Liebe spielt in Marceaus Leben ohnehin eine wichtige Rolle. Jedoch sei die Liebe eine knifflige Sache, so die zweifache Mutter in der Bunten. "Sie kann das Beste oder auch das Schlimmste sein. Ich versuche es, wie alle anderen. Man muss sich nur darüber im Klaren sein." Dennoch könne die wahre Liebe alles überwinden. Manchmal müssten Paare eben erst durch eine große Krise gehen, um festzustellen, wie sehr sie sich liebten. 

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group