Anzeige
Für 190.000 Euro

Namensschild von Monroes Grab versteigert

  • Veröffentlicht: 29.06.2015
  • 18:08
dpa

Marilyn Monroe ist so gefragt wie eh und je. Das Namensschild ihres Grabsteins wurde für umgerechnet 190.000 Euro versteigert.

Anzeige

Ein altes Namensschild von Marilyn Monroes Grab ist in den USA für mehr als 212.000 Dollar (190.000 Euro) versteigert worden. Gerechnet hatte das Auktionshaus mit höchstens 4.000 Dollar. Nach Angaben von Julien's Auctions in Beverly Hills war das schlichte Bronzeschild, knapp 40 Zentimeter breit und nur mit "Marilyn Monroe 1926 - 1962" versehen, in den siebziger Jahren ausgetauscht worden, weil es durch die Berührungen der vielen Fans etwas mitgenommen aussah. Ein Angestellter der Firma behielt es, jetzt war es das Glanzstück der Auktion.

Noch immer ein Mythos

Dass der Mythos der Monroe nach wie vor ungebrochen ist, zeigen andere Auktionsergebnisse. So wurde das Kleid aus ihrem letzten Film, der unvollendete "Something's Got to Give", für 348.000 Dollar versteigert. Die Händler hatten für das enge weiße Kleid mit roten Rosen allerdings auf 500.000 Dollar gehofft. Versteigert wurden auch Manuskriptseiten, Schecks und sogar ein Röntgenbild der Monroe.

Andere Stars ziehen weniger

Etwas mehr erhofft hatte sich das Auktionshaus auch für ein Gebrauchtfahrzeug: Eine Harley-Davidson von 1969 sollte bis zu 400.000 Dollar bringen, letztlich wurden aber nur 220.000 Dollar bezahlt. Die Maschine hatte einst Marlon Brando gehört. Auf dem Tachometer stehen gerade einmal 13.859 Meilen, nur gute 22.300 Kilometer.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group