Anzeige
Er will Regierungsbildung binnen Wochen abschließen

Netanjahu gewinnt Wahl in Israel

  • Veröffentlicht: 18.03.2015
  • 07:10
  • dpa
dpa

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu steuert auf eine vierte Amtszeit zu. Seine Likud-Partei gewann die vorgezogene Parlamentswahl in Israel. Jetzt muss er Koalitionspartner finden.

Anzeige

Die konservative Likud-Partei von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat die vorgezogene Parlamentswahl in Israel gewonnen. Nach Auszählung von 99 Prozent der Wahllokale kam seine Likud-Partei auf 29 oder 30 der insgesamt 120 Sitze in der Knesset, wie die Zeitung "Jerusalem Post" und das Nachrichtenportal "Ynet" unter Berufung auf offizielle Angaben am frühen Mittwochmorgen berichteten. Das Mitte-Links-Bündnis Zionistisches Lager von Izchak Herzog stellt demnach 24 Abgeordnete. Drittstärkste Kraft wurde das arabische Parteienbündnis mit 14 Sitzen.

Netanjahus Likud schnitt weiter besser ab als erwartet. Damit steuert der 65-Jährige auf eine vierte Amtszeit zu. Allerdings steht Netanjahu vor schwierigen Koalitionsverhandlungen. Er habe die Parteien des rechten Lagers zur Bildung einer verantwortungsvollen Koalition eingeladen, sagte der Likud-Vorsitzende. Netanjahu wolle die Bildung einer Regierung binnen zwei oder drei Wochen abschließen, berichteten israelische Medien am Mittwoch.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group