Anzeige
Präsident Obama hat mehr Stars auf seiner Seite

Politisches Hollywood: Wen wählen die Promis?

  • Veröffentlicht: 06.11.2012
  • 16:29 Uhr
  • USA Today, Süddeutsche, News.at
Article Image Media
© AFP ImageForum

Von Andrea Ballmann

Anzeige

Heute wird's ernst: Die US-Amerikaner wählen ihren Präsidenten für die nächste Legislaturperiode von vier Jahren. Während sich die beiden Kandidaten, der Demokrat und amtierende "Mr. President" Barack Obama (51) und sein republikanischer Herausforderer Mitt Romney (65), bis zuletzt ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern, haben viele Stars schon ihre Sieger gekürt.

Der erklärte Liebling der Stars ist laut Angaben von "News.at" Präsident Obama. Die Liste seiner prominenten Unterstützer sei eindeutig länger. Allen voran stehe dabei Pop-Queen Madonna (54), die bereits vor vier Jahren den Demokarten wie einen Helden feierte. Wie "News.at" berichtet, habe die 54-Jährige mit fragwürdigen Obama-Empfehlung bei ihren Konzerten für Wirbel gesorgt: "Ihr wählt verdammt noch einmal Obama, ok? Was auch immer kommt, gut? Wir haben einen Black Muslim im Weißen Haus", rief sie laut Angaben des Onlineportals bei einem Auftritt in Washington, D.C., ihrem Publikum zu. Bei einem anderen Konzert in New York zeigte Madonna sogar Körpereinsatz: Auf der Bühne zog sie ihr T-Shirt aus und entblößte ihren Fans ihren nackten Rücken, auf den sie mit großen Buchstaben "OBAMA" gemalt hatte.

Ebenfalls zum demokratischen Lager gehört Schauspieler und Regisseur Ben Affleck (40). Zwar habe er heute, verglichen mit der Wahl 2008, "gemischte Gefühle", verriet der "Pearl Harbor"-Star. Dennoch sei Obama die richtige Wahl. Auch deshalb, weil Romney es nicht schaffte "wie ein echter Mensch" zu wirken. "Romney tat sich einfach schwer damit, so daherzukommen wie jemand, den man im Gemüseladen treffen könnte. Ich glaube wirklich, dass ihm das die Präsidentschaft gekostet hat", teilte Affleck bei einer Werbetour zu seinem Film "Argo" mit.

Schauspielkollege George Clooney (51) hatte im Mai 2012 nicht nur ein Luxusdinner für den Präsidenten in seinem Haus in Los Angeles ausgerichtet, um Spendengelder für dessen Wahlkampf zu sammeln. Laut "USA Today" forderte er den sportbegeisterten Obama auch zusammen mit "Spiderman"-Darsteller Tobey Maguire (37) zu einer Basketball-Partie heraus.

Auf der Liste der Obama-Befürworter aus Film- und Showbusiness dürfen laut "News.at" politisch aktive Stars wie Eva Longoria (37), Katy Perry (28), Ellen DeGeneres (54), Scarlett Johansson (27), Tom Hanks (56) und Jimmy Kimmel (44) nicht fehlen.

Auch "Brangelina", Hollywoods-Promipärchen Nummer eins aus Angelina Jolie (37) und Brad Pitt (48), geben dem Demokraten ihre Stimmen. Doch während Jolie als energische Obama-Befürworterin auftritt, gibt sich ihr berühmter Vater, Schauspieler Jon Voight (73), als überzeugter Republikaner. Offenbar sind auch die Promis nicht immer mit ihren Liebsten einer Meinung.

Ähnliches gilt für die Schauspielerfamilie Baldwin. Auf demokratischer Seite tritt der Star der TV-Comedy-Show "30 Rock", Alec Baldwin (54), an. Sein Bruder Stephen (46) hingegen zeigte sich am Rande des republikanischen Parteitages als deklarierter Romney-Fan.

Den illustren Kreis an prominenten Romney-Unterstützer ergänzt Clint Eastwood (82). Der Oscar-Preisträger hielt auf dem Parteitag der Republikaner sogar eine Rede - nämlich die kuriose Ansprache, bei der er mit einem leeren Stuhl geschimpft hatte. Neben Eastwood unterstützen auch Chuck Norris (72), Meatloaf (65) oder der Kiss-Rocker Gene Simmons (63) den republikanischen Herausforderer.

Zusätzlich kann der ehemalige Gouverneur von Massachusetts auf die Symbiose von Reich und Schön setzen. Zu seinen betuchteren Anhängern zählen zum Beispiel der Unternehmer und Multi-Milliardär Donald Trump (66) sowie der Medienmogul Rupert Murdoch (81). Die Kategorie "Schönheit" vertreten Ex-Topmodel Cindy Crawford (46) und Teeniestar Lindsay Lohan (26). Die beiden Damen haben allerdings laut "News.at" erst in diesem Jahr ihre Meinung geändert und wollen heute Romney wählen, obwohl sie vor vier Jahren noch Obama ihre Stimmen gaben.

Andere Promis, andere Favoriten: Noch mehr Stars, die sich politisch engagieren, findet ihr in der nachfolgenden Bildergalerie. 

Mehr zum US-Wahlkampf und zu den Präsidentschaftskandidaten erfahrt ihr im SAT1.de-Wahlspecial unter www.sat1.de/sat-1-doku/us-wahl.

Mehr Informationen
Tuerkei_Urlaub_dpa
News

Reisebüros glauben nicht an Türkei-Comeback

  • 05.06.2023
  • 12:10 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group