Anzeige
Unternehmen möchte 170 Millionen Euro einnehmen

Salzgitter holt sich mit Wandelanleihe erneut Geld ins Haus

  • Veröffentlicht: 02.06.2015
  • 09:57 Uhr
  • dpa
Article Image Media
© dpa

Der Salzgitter-Konzern nutzt den zuletzt deutlich gestiegenen Aktienkurs und das Dauerzinstief zu einer weiteren Stärkung seiner Bilanz.

Anzeige

Der Salzgitter-Konzern nutzt den zuletzt deutlich gestiegenen Aktienkurs und das Dauerzinstief zu einer weiteren Stärkung seiner Bilanz. Über die Platzierung einer später in Aktien des Unternehmens wandelbare Schuldverschreibungen sollen bis zu 170 Millionen Euro eingenommen werden, wie der zweitgrößte deutsche Stahlkonzern am Dienstag in Salzgitter mitteilte. Die Anleihe werde nicht verzinst und habe eine Laufzeit von sieben Jahren. Der Preis für die Aktien bei der Wandlung werde im Laufe der Platzierung noch festgelegt.

Am Ende der Laufzeit könnten die Papiere in bis zu 3,55 Millionen Aktien oder rund 5,9 Prozent des Grundkapitals gewandelt werden. An der Börse wurde der Schritt positiv aufgenommen. Obwohl durch die Wandelanleihe die Zahl der Anteile zumindest mittelfristig steigen könnte, gab der Kurs der Salzgitter-Aktie wie oft bei solchen Maßnahmen üblich nicht nach. Das Papier pendelte um den Vortagsschlusskurs und befand sich damit im Mittelfeld des MDax.

Bereits 2009 eine Wanderanleihe

Salzgitter hatte bereits 2009 über den Verkauf einer Wandelanleihe knapp 300 Millionen Euro ins Haus geholt. Diese läuft im Oktober 2016 aus und kann dann ebenfalls in bis zu 3,55 Millionen Aktien gewandelt werden - allerdings liegt der Wandlungspreis von 83,4963 Euro deutlich über dem aktuellen Kurs, so dass nach derzeitigem Stand wohl wenige Investoren die Anleihe in Anteile am Unternehmen wandeln werden.

Zudem hatte die Salzgitter AG vor knapp fünf Jahren eine Umtauschanleihe über Aurubis-Aktien begeben und damit 295,5 Millionen Euro eingenommen. Dieses Papier kann im November 2017 in bis zu 6,4 Millionen Anteile des Hamburger Aluminiumkonzerns gewandelt werden. Hier liegt der Preis für die Wandlung mit 46,2589 Euro deutlich unter dem aktuellen Kurs. Salzgitter hält 25 Prozent an Aurubis und würde den Anteil bei einer erfolgreichen Wandlung unter die Marke von zehn Prozent drücken.

Mehr Informationen
Tuerkei_Urlaub_dpa
News

Reisebüros glauben nicht an Türkei-Comeback

  • 05.06.2023
  • 12:10 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group