Anzeige
Der Fall Sami A.

Sami A. bald in Deutschland zurück

  • Veröffentlicht: 16.08.2018
  • 19:17
Boris Roessler/dpa

Der von den Sicherheitsbehörden als islamistischer Gefährder eingestufte Sami A. war am 13. Juli nach Tunesien abgeschoben worden. Nun könnte er schon früher als gedacht wieder nach Deutschland zurückkehren, wie sein Anwältin mitteilt.

Anzeige

Der zu Unrecht abgeschobene Islamist Sami A. könnte nach Ansicht seiner Anwältin schon bald wieder zurück in Deutschland sein. Sie habe die Aussage des zuständigen Ermittlungsrichters in Tunis, dass zwar noch gegen ihren Mandanten ermittelt werde. Es bestehe aber keine Ausreisesperre, sagte Seda Basay-Yildiz am Donnerstag im Inforadio des rbb. 

"Die deutschen Behörden sind jetzt gerade dabei, alles zu veranlassen, damit eine Betretenserlaubnis erteilt wird." Die Juristin zeigte sich überzeugt, dass keine weiteren
Rechtsmittel eingelegt werden. Lägen alle Papiere vor, könne Sami A. schon "in den kommenden Stunden oder Tagen" nach Deutschland zurückzukehren. 

Der Islamist war von Nordrhein-Westfalen aus nach Tunesien abgeschoben worden, obwohl das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen dies für unrechtmäßig erklärt hatte. Letztinstanzlich hatte das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster am Mittwoch entschieden, dass der 42-Jährige nun auf Staatskosten nach Deutschland zurückgeholt werden muss.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group