Anzeige
Konsequenz aus dem Absturz

Spanien stoppt Testflüge für A400M

  • Veröffentlicht: 12.05.2015
  • 16:53 Uhr
  • dpa
Article Image Media
© dpa

Die spanische Luftfahrtbehörde hat ein Flugverbot für in Sevilla montierte Airbus A400M erlassen.

Anzeige

Nach dem Absturz eines Militärtransporters A400M bei Sevilla hat Spanien die Testflüge mit Maschinen dieses Typs teilweise ausgesetzt. Wie Verteidigungsminister Pedro Morenés am Dienstag bekanntgab, hatte die spanische Luftfahrtbehörde INTA die Flugerlaubnis für die A400M vorübergehend zurückgezogen.

Nur Maschinen aus Sevilla betroffen

Ein Airbus-Sprecher betonte, davon seien nur die Flugzeuge betroffen, die im Airbus-Werk bei Sevilla montiert und dort für die Auslieferung an die Abnahmeländer getestet werden. Mit anderen A400M könnten auch in Spanien weiterhin Testflüge erfolgen.

Am Dienstagnachmittag sollte ein militärisches Transportflugzeug dieses Typs von Toulouse nach Sevilla fliegen. «Dieser Test ist von dem Stopp nicht betroffen», sagte der Sprecher. «Der Flug findet statt.» Am Samstag waren beim Absturz einer A400M-Maschine bei Sevilla vier Menschen ums Leben gekommen.

Mehr Informationen
Tuerkei_Urlaub_dpa
News

Reisebüros glauben nicht an Türkei-Comeback

  • 05.06.2023
  • 12:10 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group