Anzeige
Sängerin taucht mit neuem Freund Conor Kennedy offenbar ungeladen bei Hochzeit auf

Taylor Swift als Hochzeitscrasherin?

  • Veröffentlicht: 23.08.2012
  • 09:51
  • digitalspy
AFP

Wie digitalspy berichtet, soll die Sängerin Taylor Swift zusammen mit ihrem neuen Freund Conor Kennedy ungeladen auf einer Hochzeit des Kennedy-Clans aufgetaucht sein. Bei der Trauung von Kyle Kennedy mit Liam Kerr soll das Paar aufgefordert worden sein, zu gehen.

Anzeige

Wie Kyles Mutter Victoria Kennedy behauptet, habe sie Swift und Conor Kennedy ausdrücklich gebeten, nicht auf der Feier zu erscheinen. Ihrer Meinung nach, hätte ein erscheinen der Sängerin für zu große Aufregung und Unruhe bei den Gästen gesorgt. In einem Interview mit dem Boston Herald erklärte die Mutter des Bräutigams, das junge Paar habe ihr eine Stunde vor der Zeremonie geschrieben, dass sie kommen wollen, sie habe dies aber klar und deutlich abgelehnt. Als Conor und Taylor Swift trotzdem in der Kirche auftauchten, sei Victoria zu den beiden gegangen und habe sie so höflich wie möglich gebeten zu gehen. "Es war, als spreche man mit einem Geist. Es schien, als schaute sie durch mich hindurch", berichtetet die Mutter in dem Interview.

Swift lässt Anschuldigungen dementieren

Swifts Sprecherin reagierte sofort auf die Anschuldigungen von Victoria Kennedy. Ihren Aussagen zu Folge war Swift sehr wohl zu der Hochzeit eingeladen gewesen. Die Braut habe sich im Anschluss sogar herzlich für das Kommen der Sängerin bedankt. Zudem soll auch Ethel Kennedy, Conor Kennedys Großmutter, ihrem Enkel nun den Segen gegeben haben, die hübsche Swift zu treffen.  

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group