Anzeige
Affäre um Sebastian Edathy

Thomas de Maizère hält an BKA-Chef Jörg Ziercke fest

  • Veröffentlicht: 03.03.2014
  • 22:45
  • vwe, RTR
DPA

Bundesinnenminister Thomas de Maiziere hält ungeachtet neuer Vorwürfe an BKA-Chef Jörg Ziercke fest. "Der BKA-Präsident hat das Vertrauen des Ministers", sagte Sprecher Stefan Paris in Berlin. Zugleich machte er deutlich, dass Ziercke sein Amt bis zum Herbst ausführen werde. Wie geplant werde der 66-Jährige bei der Herbsttagung des Bundeskriminalamtes im November aus dem Amt scheiden.

Anzeige

Die besonders von der Opposition geäußerte Kritik an Ziercke bewertete der Sprecher nicht. Er bestätigte aber, dass das Ministerium von dem Verfahren gegen einen BKA-Mitarbeiter wegen Kinderporno-Besitzes erfahren habe. Er könne aber nicht sagen, wann dies gewesen sei.

Der Beamte stand auf der selben kanadischen Liste mit Käufern von Kinder-Nacktfotos, auf der auch der Name des SPD-Politikers Sebastian Edathy auftauchte. Die Liste lag dem BKA seit dem Jahr 2011 vor. Dass es sich bei Edathy um den Bundestagsabgeordneten handelte, fiel in der Behörde nach eigenen Angaben aber niemanden auf. Erst eine Polizeistelle in Niedersachsen stellte im Herbst vergangenen Jahres den Zusammenhang her.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group