Anzeige
Verletzte

Todesschütze zieht durch Toronto

  • Veröffentlicht: 23.07.2018
  • 11:40
  • dpa
dpa

Auf einer belebten Straße in Toronto fallen Schüsse. Es gibt Tote und Verletzte. Warum griff der Schütze zur Waffe?

Anzeige

Ein Mann hat in der kanadischen Großstadt Toronto Schüsse auf offener Straße abgefeuert und dabei mindestens eine Frau getötet. Auch der Schütze selbst starb, wie die Polizei in der Nacht zum Montag (Ortszeit) mitteilte. Dreizehn Menschen wurden verletzt, darunter mindestens ein Mädchen, das zunächst in Lebensgefahr schwebte. Die Schüsse fielen Medienberichten zufolge auf einer belebten Straße im Stadtteil Greektown nordöstlich des Zentrums.

Der Täter starb nach einem Schusswechsel mit der Polizei am Tatort, wie Torontos Polizeichef Mark Saunders örtlichen Medien sagte. Offen blieb zunächst, ob er getroffen wurde oder sich selbst umbrachte. Das schwer verletzte Mädchen soll Medienberichten zufolge neun Jahre alt sein.

Terrorismus?

Das Motiv des Schützen blieb zunächst unklar. Es werde in alle Richtungen ermittelt, Terrorismus eingeschlossen, zitierte der TV-Sender CNN Polizeichef Mark Saunders. Mehreren Zeugenberichten zufolge soll der Täter die Danforth Avenue entlang gegangen sein und dabei geschossen haben.

Ein Augenzeuge beschrieb den Täter als weißen Mann zwischen 30 und 40, komplett schwarz gekleidet. "Ich sah jemanden einfach den Bürgersteig entlang gehen und in das Restaurant Demetres schießen", sagte er dem Fernsehsender CBC News. Ein von Medien veröffentlichtes Augenzeugen-Video, offenbar aus einem Fenster gefilmt, zeigt einen schwarz gekleideten Mann, der die Straße entlang kommt, eine Waffe zieht und in ein beleuchtetes Gebäude schießt.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group