Anzeige
Große Pläne zum 70.

Udo Lindenberg: Neues Album, neue Tour

  • Veröffentlicht: 10.09.2015
  • 18:47
  • dpa
dpa

Mit 70 zu Hause auf dem Sofa sitzen? Das ist nichts für Udo Lindenberg. Jetzt geht's erst richtig los, sagt der Rocker und verspricht eine "geile Zeit".

Anzeige

Mit 70 auf zu neuen "Panik-Abenteuern": Rockstar Udo Lindenberg (69) will es zu seinem runden Geburtstag richtig krachen lassen. Ein neues Studioalbum - das erste seit 2008 - soll im Frühjahr nächsten Jahres erscheinen, und kurz nach seinem 70. am 17. Mai will er eine große Stadien- und Hallentour mit neun Stationen starten. "Das wird die größte Show, die wir je gemacht haben", kündigte Lindenberg an.

Die "70" zaubere ihm ein Lächeln ins Gesicht, erklärte der in Hamburg lebende Musiker. Anfang der 1970er-Jahre wurde er mit seinem Panikorchester zum Deutschrockpionier - "back to the Wild Seventies" heiße es nun für ihn. "Keine Hängematte, nee, einfach back, full speed, in die Wild 70-er..." Die 70-er seien eine "geile Zeit" gewesen. "Die geht jetzt einfach weiter." Der Panikrocker schlägt damit ein neues Kapitel in seiner jahrzehntelangen Karriere auf. 2008 war ihm mit dem Album "Stark wie Zwei" ein Comeback gelungen, das ihm sein erstes Nummer-Eins-Album einbrachte. Danach folgten ausverkaufte Konzerte, ein eigenes "Hinterm Horizont"-Musical in Berlin und im vergangenen Jahr seine erste Stadiontour überhaupt.

Lindenberg will abheben

Revue, Artistik, Luftakrobatik: Die Stadiontour wird "sehr geil", versprach Udo Lindenberg. "Es ist ein totales Abenteuer - wir freuen uns." Und er will mit moderner Flugtechnik für "intime Momente" sorgen. "Ich will den Menschen in die Augen gucken" - und dabei die dunkle Brille abnehmen, wie er versprach.

Lindenberg kündigte an, im nächsten Frühjahr "wollen wir eine Platte rausknallen". Die nächsten Konzerte beginnen nach dem Erscheinen des neuen Albums im Frühjahr am 20. Mai 2016 in Gelsenkirchen. Danach folgen Hallen und Stadien unter anderem in München, Stuttgart, Frankfurt, Köln, Leipzig, Nürnberg und Hamburg.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group