Anzeige
Private Daten von Michelle Obama, Arnold Schwarzenegger und weiteren Stars werden im Internet veröffentlicht

US-Prominente fallen Hackern zum Opfer

  • Veröffentlicht: 13.03.2013
  • 17:27
  • AFP, Bild.de, Spiegel.de
getty - AFP

Von Andrea Ballmann

Anzeige

Hacker haben persönliche Daten von US-First Lady Michelle Obama, Ex-Gouverneur Arnold Schwarzenegger sowie mehrerer Top-Stars wie Beyoncé Knowles und Jay-Z im Internet veröffentlicht. Über eine russische Web-Adresse stellten sie am Dienstag Daten über Kredite, Sozialversicherungs- und Telefonnummern sowie Adressen der Prominenten ins Netz. Das FBI, der Secret Service und das Los Angeles Police Department (LAPD) haben die Ermittlungen aufgenommen, wie die Nachrichtenagentur AFP mitteilt.

Neben der Frau von US-Präsident Barack Obama gehörten Justizminister Eric Holder, Los Angeles' Polizeichef Charles Beck, Vizepräsident Joe Biden und Ex-Außenministerin Hillary Clinton zu den Opfern der Cyber-Attacke. Zudem wurden persönliche Daten der Popstars Beyoncé Knowles, Jay-Z und Britney Spears, des Starlets Kim Kardashian und der Hotelerbin Paris Hilton veröffentlicht.

Betroffen waren auch Ex-Gouverneur und Schauspieler Arnold Schwarzenegger, seine Kollegen Mel Gibson und Ashton Kutcher sowie die frühere Gouverneurin von Alaska und Ex-Vizepräsidentschaftskandidatin Sarah Palin. Die drei großen US-Wirtschaftsauskunfteien bestätigte mittlerweile, dass Kundenkonten gehackt worden seien - ohne jedoch die Identität der Opfer zu enthüllen.

Am höchsten verschuldet sei Kim Kardashian

Laut "Spiegel Online" veröffentlichen die Hacker auf der Webseite unter anderem folgende Informationen: Michelle Obama besitze eine Kreditkarte des Modehauses Banana Republic mit einem relativ niedrigen Kreditrahmen. Jay-Z dagegen habe eine sehr hohe American-Express-Rechnung, außerdem eine seit 2008 unbezahlte TV-Kabelrechnung. Al Gore zahle artig eine sechsstellige Hypothek ab. Am höchsten verschuldet sei Kardashian, mit einer Villenhypothek in Millionenhöhe. Ob das alles der Wirklichkeit entspricht, lasse sich aber kaum nachprüfen.

Besagte Hacker-Website existiert unter der Domain .su der ehemaligen Sowjetunion und nennt sich "The Secret Files", die Geheimakten. Bis Dienstagabend hatte die Seite schon fast 300.000 Besucher. Wer sie aufruft, hört die Abspannmusik der US-Krimiserie "Dexter". Auch das nicht identifizierte Titelzitat, das dort nach Angaben von "Siegel Online" zu sehen ist, stammt aus einer "Dexter"-Folge: "Wenn du glaubst, dass Gott Wunder vollbringt, musst du dich fragen, ob Satan ein paar in petto hat."

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group