Anzeige
Neue Geschichten und Gerüchte aus Hollywood

Woody Harrelson spielt Bösewicht im nächsten Affenplaneten-Film

  • Veröffentlicht: 16.09.2015
  • 19:26
  • dpa
dpa

Von "Tribute von Panem" zu "Planet der Affen": Woody Harrelson übernimmt eine Hauptrolle im neuen Film.

Anzeige

Woody Harrelson (54) spielt im nächsten "Planet der Affen"-Film mit, aber als Bösewicht. Der Texaner hat den nächsten "Tribute von Panem"-Film schon abgedreht und steht gerade als Präsident Lyndon Johnson, auch ein Texaner, vor der Kamera. Die Dreharbeiten für den nächsten "Planet der Affen"-Film haben noch nicht begonnen, und ein Kinostart ist auch noch nicht festgelegt. Einen Titel gibt es aber schon. Demnach soll der Film "War for the Planet of the Apes", also "Krieg um den Planet der Affen" heißen. Der letzte, "Planet der Affen: Revolution", hatte 170 Millionen Dollar gekostet, aber auch mehr als 700 Millionen eingespielt.

Jamie Foxx im Gespräch für Gangsterfilm

Jamie Foxx ("Django Unchained") ist im Gespräch für einen Gangsterfilm. Regisseur Edgar Wright ("Shaun of the Dead", "The World's End") will den 47-Jährigen für sein neues Projekt "Baby Driver" gewinnen, meldet "Deadline". In dem Film geht es um einen Fahrer für einen Unterweltboss, der sich immer tiefer ins Verbrechen verstrickt. Soll Foxx den Chefverbrecher spielen? Die Rolle des Fahrers ist zumindest schon mit dem 21 Jahre alten New Yorker Ansel Elgort ("Die Bestimmung") besetzt.

Disney macht neuen "Mary Poppins"-Film

Legenden soll man ja nicht anrühren, aber Disney wagt sich trotzdem an einen neuen Film seines Klassikers "Mary Poppins". Dabei geht es laut "Entertainment Weekly" allerdings nicht um eine Neuverfilmung, sondern um eine Art Fortsetzung, die 20 Jahre nach dem ersten Film mit dem magischen Kindermädchen spielt. Es geht um die Erfahrungen der Nanny mit der Familie Banks in Zeiten der Weltwirtschaftskrise in England. Wer Poppins mehr als 50 Jahre nach Julie Andrews spielt, ist noch unklar. Aber der Regisseur steht schon fest: Rob Marshall, zuletzt mit "Into the Woods" im Kino.

Justin Timberlake kehrt ins Kino zurück - mit seiner Stimme

Justin Timberlake macht wieder Film, allerdings nur seine Stimme. Der 34-Jährige soll die Haupt(sprech)rolle im Trickfilm "Trolls" übernehmen, meldet der "Hollywood Reporter". Sein weibliches Gegenstück soll Anna Kendrick ("Pitch Perfect") sein, die eine Prinzessin spricht. In dem Film geht es um die Troll-Puppen mit den großen Haartollen, die der Däne Thomas Dam 1959 erfand. Der Film soll im November nächsten Jahres ins Kino kommen - also rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group