Anzeige
"Marsch der Millionen Masken"

Zusammenstöße bei Protesten gegen Kapitalismus

  • Veröffentlicht: 06.11.2015
  • 13:00
  • dpa
dpa

Tausende maskierte Menschen haben in London, Washington, New York und anderen Städten der Welt an Protestmärschen gegen den globalen Kapitalismus teilgenommen. In London kam es dabei in der Nacht zum Freitag zu Ausschreitungen zwischen Polizei und Demonstranten.

Anzeige

Tausende maskierte Menschen haben in London, Washington, New York und anderen Städten der Welt an Protestmärschen gegen den globalen Kapitalismus teilgenommen. In London kam es dabei in der Nacht zum Freitag zu Ausschreitungen zwischen Polizei und Demonstranten. Drei Polizisten wurden verletzt und rund 50 Demonstranten festgenommen.

Der "Marsch der Millionen Masken" findet alljährlich am Tag des Gedenkens an den Katholiken Guy Fawkes und seinen gescheiterten Anschlag auf das britische Parlament im Jahr 1605 statt.

Organisatoren für Hackerangriffe bekannt

Die Teilnehmer tragen häufig weiße Masken mit Fawkes lächelndem Konterfei, die auch von den Aktivisten des internationalen Netzwerks "Anonymous" benutzt werden. Fawkes hatte vor über 400 Jahren versucht, das Parlament im Palast von Westminster mit Schwarzpulver in die Luft zu sprengen, jedoch wurde sein Plan vereitelt. Er wurde später hingerichtet.

Das Webkollektiv, das die Protestmärsche organisiert hat, ist vor allem für seine Hackerangriffe bekannt.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group