Anzeige
Fußball-Europameisterschaft 2024 in Bayern

Europameisterschaft 2024 in Bayern: Infos zu Spielen, Public Viewing und Spielplan   

  • Aktualisiert: 20.06.2024
  • 14:44 Uhr
  • Lasse Wildner

Fußball-Europameisterschaft im Juni in Deutschland - für einen Monat wird in zehn deutschen Stadien der Ball rollen, auch in Bayern: München wird einer der Spielorte sein. Alle wichtigen Infos zur EM im Überblick.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Fußball-Europameisterschaft 2024 findet vom 14. Juni bis 17.  Juli in Deutschland statt.

  • Auch in Bayern finden EM-Spiele statt: München wird einer der Spielorte sein. 

  • Insgesamt sechs Spiele, unter anderem ein Halbfinale und das Eröffnungsspiel, werden in der Allianz Arena ausgetragen.

  • In ganz Bayern gibt es an verschiedenen Orten Public Viewing Gelegenheiten.

Inhalt

Die Fußball-Europameisterschaft 2024 findet vom 14. Juni bis 17.  Juli in Deutschland statt. Auch in Bayern finden EM-Spiele statt: München wird einer der Spielorte sein. Insgesamt sechs Spiele, unter anderem ein Halbfinale und das Eröffnungsspiel, werden in der Allianz Arena ausgetragen.

Anzeige
Anzeige

Welche EM-Spiele sind in München?

In der Münchner Allianz Arena, die während der Fußball-Europameisterschaft 2024 "Münchner Fußballarena" heißt, werden insgesamt sechs Spiele ausgetragen:

  • Das Eröffnungsspiel (Deutschland - Schottland) findet am 14. Juni um 21 Uhr in München statt.
  • Darüber hinaus gibt es drei weitere Gruppenspiele am 17. Juni um 15 Uhr (Rumänien - Ukraine), 20. Juni um 15 Uhr (Slowenien in Serbien) und 25. Juni um 21 Uhr (Dänemark - Serbien).
  • In der K.O.-Phase folgen dann ein Achtelfinale am 2. Juli um 18 Uhr und ein Halbfinale am 9. Juli um 21 Uhr.

Was ist neben den Spielen in München noch geplant?

Zwei Tage vor dem Eröffnungsspiel, am Mittwoch, den 12. Juni um 16 Uhr, findet außerdem das große "Fan Fest Euro 2024", also die Eröffnungsparty für Fans. Zum Fest auf der Münchner Theresienwiese kommen Musik-Stars wie Ed Sheeran, Nelly Furtado, Mark Forster und Tim Bedzko.

Außerdem wird im Olympiapark eine Fanzone eingerichtet. Sie hat täglich geöffnet und ist kostenlos. Hier werden alle Spiele auf der großen Leinwand gezeigt. Sie hat täglich geöffnet und ist kostenlos. Neben dem Public Viewing gibt es auch Konzerte und Mitmachaktionen. Alle Informationen finden Sie auch auf der Webseite des Olympiaparks.

Weitere Veranstaltungen, Konzerte und Events 2024 in München - hier im Überblick.

Anzeige

Wo gibt es Public Viewing in Bayern?

In ganz Bayern gibt es während der Europameisterschaft 2024 viele Public Viewing Spots. Vor allem in Biergärten oder Sportvereinen sowie in Gaststätten werden die Spiele gezeigt. Oft hängt das Public Viewing auch mit der Wetterlage zusammen. 

Gemeinsam Fußballschauen ist oft ein großes Spektakel. Wer nicht gerade im eigenen Garten schaut, der kann doch mal bei folgenden Highlights aus ganz Bayern vorbei schauen: 

Unterfranken: Im Sachs-Stadion in Schweinfurt werden alle Spiele mit deutscher Beteiligung gezeigt. So kann man auch ohne Karten richtige Stadionatmosphäre erleben.

Oberfranken: An der Universität Bayreuth wurde mit 800 Tonnen Sand ein künstlicher Strand aufgeschüttet. Bei dieser Kulisse wird dann das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft gezeigt. Davor gibt es Live-Musik. 

Mittelfranken: Auf der größten 3D-Wand Europas kann in Nürnberg die deutsche Nationalmannschaft bejubelt werden. Für rund zehn Euro gibt es im Kino Cinecetta ein Getränk inklusive. 

Oberpfalz: Am 23. Juni wird in Schwarzach bei Nabburg das Deutschlandspiel gegen die Schweiz in besonders schönem Ambiente geschaut. Im Schlossbauernhof Altfalter ist für Speis und Trank ist gesorgt und eine After-Party ist auch geplant.

Schwaben: Im Melodrom in Kaufbeuren gibt es ein Freigetränk für Jeden, der in einem Fußballverein Mitglied ist. Nach dem Public Viewing wird noch gefeiert. Der Eintritt ist frei. 

Oberbayern: Neben der Fanzone im Münchner Olympiapark gibt es in Burghausen einen großen Biergarten, eine Sitztribüne mit Stadionatmosphäre und an manchen Tagen ein zusätzliches Kinoprogramm. 

Niederbayern: Bei "Plattling läuft" gehen rund 500 Läufer an den Start um sich anschließend auf dem Magdalenenplatz das Spiel anzusehen. Das Motto: "Erst schwitzen, dann sitzen". 

Wie komme ich an Karten?

Die Karten für die EM wurden bereits in zwei Losungen verkauft. 

Danach gab es noch die Möglichkeit über eine Resale-Plattform der UEFA an die letzten Tickets zur Europameisterschaft zu kommen. Hier wurden nochmal knapp 100.000 Tickets verkauft.

Anzeige

Was kosten Tickets?

Bei der EM wird es keine Stehplatzkarten geben. Die billigsten Tickets für Gruppenspiele liegen bei 30 Euro. Die teuersten für das Finale in Berlin können bis zu 1.000 Euro kosten. 

Für das Eröffnungsspiel in München musste man für eine Karte 50 bis 600 Euro ausgeben.

Wann spielt Deutschland?

Nach dem Eröffnungsspiel am 14. Juni in München gegen Schottland trifft die deutsche Nationalelf am 19. Juni in Stuttgart auf Ungarn und am 23. Juni in Frankfurt auf die Schweiz.

Alle weiteren Spiele hängen dann von der Platzierung in der Gruppe ab, sofern sich Deutschland für das Achtelfinale qualifiziert.

Den kompletten Spielplan der UEFA findet ihr hier. 

Anzeige

Wer spielt in der Nationalmannschaft?

Der vorläufige Mannschaftskader von Nationaltrainer Julian Nagelsmann beinhaltet 27 Spieler. Diese kommen aus allen Top-Ligen Europas, die meisten allerdings aus der Bundesliga. Sechs Spieler spielen derzeit für den FC Bayern München. Einen Spieler muss Nagelsmann allerdings noch streichen, weil der endgültige Kader für das Turnier nur 26 Plätze erlaubt. Hier ein genauer Überblick über den Kader:

Torhüter: Manuel Neuer, Marc-André ter Stegen , Oliver Baumann, Alexander Nübel 

Abwehr: Joshua Kimmich, Robin Koch, Maximilian Mittelstädt, Antonio Rüdiger, Nico Schlotterbeck, Jonathan Tah, David Raum, Waldemar Anton, Benjamin Henrichs 

Mittelfeld: Robert Andrich, Chris Führich,  Pascal Groß,  Ilkay Gündogan, Emre Can,  Leroy Sané,  Florian Wirtz, Toni Kroos,  Jamal Musiala

Angriff: Niclas Füllkrug, Kai Havertz, Deniz Undav, Thomas Müller,  Maximilian Beier

Welche Mannschaften sind dabei?

Bei der Europameisterschaft spielen 24 Teams in 6 Gruppen gegeneinander. Nach der Vorrunde werden die Erst- und Zweitplatzierten in einem K.O.-System den Europameister ermitteln. Dabei ziehen zusätzlich die vier besten der sechs Gruppendritten in das Achtelfinale ein.

Alle großen Fußballnationen haben sich auch dieses Jahr wieder für die EM qualifiziert. Zu den Favoriten gehören Frankreich, Spanien, England und Italien. Aber auch kleine Fußballnationen wie Albanien und Georgien konnten sich für das Turnier qualifizieren. Hier eine Übersicht der Gruppen:

  • Gruppe A: Deutschland, Schottland, Ungarn, Schweiz 
  • Gruppe B: Spanien, Kroatien, Italien, Albanien 
  • Gruppe C: Slowenien, Dänemark, Serbien, England 
  • Gruppe D: Niederlande, Frankreich, Polen, Österreich
  • Gruppe E: Ukraine: Slowakei, Belgien, Rumänien
  • Gruppe F: Portugal, Tschechien, Georgien, Türkei

Das ist der aktuelle Tuernierbaum mit allen Ergebnissen der UEFA.

Wie verlief die letzte EM?

Die letzte Europameisterschaft der Herren hätte im Jahr 2020 stattfinden sollen. Aufgrund von Corona hatte sich dann die UEFA dazu entschieden, sie erst ein Jahr später ausspielen zu lassen. 

Stattgefunden hat die EM in zehn Stadien in ganz Europa. Auch 2021 wurden bereits drei Gruppenspiele und ein Viertelfinale in der Münchner Allianz Arena ausgetragen. Die beiden Halbfinale sowie das Finale fanden im legendären Wembley-Stadion in London statt. 

Für Deutschland war die EM wie die Turniere davor enttäuschend. Bei der WM 2018 in Russland hatte man bereits nach der Vorrunde wieder die Koffer packen müssen. Der Druck auf den damaligen Nationaltrainer Joachim Löw war bei der EM 2021 entsprechend hoch. Nach einer Niederlage gegen den amtierenden Weltmeister Frankreich und einem 4:2-Erfolg gegen Portugal beendete die Nationalelf die Gruppenphase mit einem Remis gegen Ungarn. Als Gruppenzweiter traf man im Achtelfinale auf England, gegen die Deutschland mit 0:2 verlor und so aus dem Turnier ausschied. Daraufhin endete die Ära Joachim Löw und Hansi Flick wurde neuer Bundestrainer.

Die Engländer bestritten später auch das Finale gegen Italien. In einem knappen Endspiel konnte sich die Italienische Nationalmannschaft im Elfmeterschießen durchsetzen und holte den 2. EM-Titel der Geschichte.

Weitere Infos zur EM gibt es auf der offiziellen Website des europäischen Fußballs.

Deutschland gegen Ungarn: Fällt Public Viewing in Bayern ins Wasser?

Lothar Matthäus an FC Bayern: Wirtz holen und Musiala verlängern

EM-Eröffnungsspiel in München: Schottische Fans feiern mit Dudelsack auf Marienplatz

Der offizielle EM-Song: Leony aus der Oberpfalz singt ihn gemeinsam mit "One Republic“ und "Meduza"

Vor Fußball-EM in München: Fanfest mit Ed Sheeran und Co

Spielt Leipzigs Xavi Simons bald für den FC Bayern?

Mehr News und Videos
EM-Euphorie nach Ungarn-Sieg: Sommermärchen geht weiter

EM-Euphorie nach Ungarn-Sieg: Sommermärchen geht weiter

  • Video
  • 01:38 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group