Anzeige
Back-Tipps vom Profi

Haferflocken-Makronen zu Weihnachten: Einfaches Rezept

  • Aktualisiert: 21.12.2023
  • 15:51 Uhr
  • Viola Haas

Video von Redakteurin Julia Schenk

Anzeige

Gesunder Plätzchen-Tipp in der Weihnachtszeit - wie gelingen Haferflocken-Makronen? Silvia Schögel von der Hauswirtschafterei im oberbayerischen Peiting zeigt uns ihr Rezept.

Zutaten:

125 g zarte Haferflocken

3 Eiweiß

4 EL Zucker

2 EL Orangenzucker

50 g gemahlene Sonnenblumenkerne oder Mandeln

Anzeige
Anzeige

Zum Verzieren:

Kuvertüre weiß und/oder Zartbitter

Zubereitung:

Die Haferflocken ohne Fettbeigabe kurz anrösten.

Das Eiweiß steif schlagen. Den Zucker mit dem Orangenzucker nach und nach zufügen. Die Haferflocken mit den Sonnenblumenkernen (Mandeln) mischen und unterheben.

In einen Spritzbeutel mit großer Tülle füllen. Tupfen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen und backen. Alternativ mit den Händen Kugeln formen.

Backzeit: ca. 30 Min. bei 150 °C (130 °C Heißluft)

Die Kuvertüren getrennt im Wasserbad schmelzen und die Plätzchen damit verzieren.

Orangen- oder Zitronenzucker: Eine unbehandelte Zitrone oder Orange heiß waschen, abtrocknen und die Schale abreiben. Diese mit Zucker mischen und in ein Schraubglas geben. Durch die Feuchtigkeit klumpt der Zucker ein wenig, dann einfach umrühren.

Anzeige

Allgemeine Tipps zum Sparen beim Backen:

Backpapier beim Backen öfter verwenden.

Höchstens 2 - 3 Minuten vorheizen.

Möglichst mehrere Sorten an einem Tag backen, da dann der Ofen eh schon warm ist.

Bei der letzten Sorte dann die Restwärme nutzen und den Ofen schon früher ausschalten.

Plätzchen mit der gleichen Backtemperatur gleichzeitig auf Heißluft backen. Idealerweise immer die mit der gleichen Backzeit auf ein Blech und dann einfach herausnehmen. Die mit der längeren Backzeit weiter backen.

Reste von Kuvertüre, die vielleicht beim Bestreichen übrig bleiben, einfach nochmals verwenden oder später dann zum Schokokuchen backen verbrauchen.

Nussmengen kann man etwas einsparen, wenn man diese vor der Teigverarbeitung röstet.

Nüsse könne auch ohne Probleme ausgetauscht werden. Momentan sind Mandeln die günstigsten, dann kommen Haselnüsse. Die teuersten sind Walnüsse

Wer keine große Spritztülle hat, formt einfach die Makronen mit zwei kleinen Löffeln.

Alle Plätzchen-Tipps im Überblick
Cook taking ready chicken from the oven
News

Ober- oder Unterhitze und Umluft: Diese Einstellungen nutzt du für diese Gerichte

  • 01.03.2024
  • 13:20 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group