Anzeige
Neue Spur nach 33 Jahren

Mordfall Claudia Obermeier: Soko "Flora" rollt Fall wieder auf

  • Veröffentlicht: 03.11.2023
  • 17:53 Uhr
  • Julius Seibert

Vor 33 Jahren wird die damals 22-jährige Claudia Obermeier ermordet. Vom Täter fehlt bis heute jede Spur. Doch jetzt sorgen neue Erkenntnisse dafür, dass die Sonderkommission "Flora" den Fall erneut aufrollt.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Die 22-jährige Mutter Claudia Obermeier wird vor 33 Jahren erdrosselt in einem Waldstück gefunden.

  • Der Täter, der das Opfer erwürgt haben soll, konnte bis heute nicht gefasst werden.

  • Nach einer neuen Spur nimmt die Polizei den Fall wieder auf und bittet um weitere Hinweise.

Mordfall vor mehr als 30 Jahren

Die 22-jährige Claudia Obermeier hatte am 24. August 1990 den Abend auf einem Fest in der Gaststätte Floraheim in Röthenbach an der Pegnitz verbracht. Sie war damals Pächterin der Gaststätte und laut den bisherigen Ermittlungen mit ihrem Ehemann dort, bis sie sich nachts gegen 2.00 Uhr alleine auf den Heimweg machte.

Doch dort kam sie nie an. Ein Spaziergänger fand die Leiche der jungen Mutter in den Morgenstunden in einem Waldstück des Orts im Landkreis Nürnberger Land. Die Ermittlungen ergaben damals, dass die 22-Jährige von einem Unbekannten erwürgt worden war. Der in Verdacht geratene Ehemann wurde 1998 vor Gericht aus Mangel an Beweisen freigesprochen.

Anzeige
Anzeige

Neue Spur durch moderne Analysemethoden

Mehr als 30 Jahre danach hat die Polizei eine neue Spur und rollt den Fall wieder auf. Gelungen sei dies mit Hilfe moderner Analysemethoden, teilte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken am Freitag mit. Die Polizei griff auf eingelagerte Beweismittel aus der Asservatenkammer zurück und traf so auf "eine vielversprechende Spur". Worum es sich dabei genau handelt, dazu machte die Polizei zunächst keine Angaben.

In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft hat die Kriminalpolizei Schwabach die Ermittlungen in diesem "Cold Case" wieder aufgenommen. Die zunächst aus sieben Beamten bestehende Sonderkommission "Flora" hofft nun, den Tod der jungen Mutter endgültig aufzuklären.

Polizei bittet um weitere Hinweise

Aufgrund der neuen Spur rollen Ermittler den Fall nun von Beginn an neu auf und werten dabei nach Angaben des Sprechers auch weitere Spuren aus. Zudem wendet sich die Polizei erneut an die Öffentlichkeit. Mit Plakaten und Flugblättern im Raum Röthenbach bitten die Ermittler um Hinweise zu der Tat. Ein Bild der jungen Frau sowie die Frage "Wer hat Claudia vor 33 Jahren getötet?" steht auf den Plakaten geschrieben. Für die Aufklärung des Mordfalls ist eine Belohnung in Höhe von 10 000 Euro ausgelobt.

Auch in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... Ungelöst" wird ein Ermittler den Fall am kommenden Mittwoch (8.11., 20.15 Uhr) vorstellen.

  • Verwendete Quelle:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
.
News

Hefekranz-Rezept: "Das große Backen"-Gewinnerin aus Bayern zeigt wie

  • 16.07.2024
  • 15:23 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group